Zwischen 250 € und 1.000 € musst du für einen DJ pro Abend einplanen. Die Preise variieren sehr stark, je nach Region, Veranstaltungsform, Bekanntheit und Qualifikation des DJs.

Du planst eine Veranstaltung und möchtest einen DJ engagieren, der deine Gäste ordentlich in Stimmung bringt? Dann solltest du sofort mit der Planung beginnen. Ein guter DJ ist häufig schon bis zu einem Jahr im Voraus ausgebucht. Gleichzeitig führt eine hohe Nachfrage dazu, dass die Dienstleistung eines DJs kostentechnisch ordentlich zu Buche schlägt. Umso besser, wenn du aus einer starken Verhandlungsposition heraus agierst, indem du gut informiert bist. Alles, was du über die Kosten eines DJs wissen musst, erfährst du in diesem Artikel …

Wie viel kostet ein guter DJ?

Ein hauptberuflicher DJ verlangt für ein Event mit bis zu zehn Stunden Spielzeit bis zu 3.000 €. Der Preis sagt jedoch rein gar nichts über die Qualität des DJs aus. Ein Kollege, der nur insgesamt 250 € für seinen Auftritt verlangt, kann genauso gut oder sogar besser sein. Vieles ist sicherlich Geschmackssache, aber letztendlich hängen die Kosten auch stark vom Gesamtbudget der Veranstaltung sowie vom Verhandlungsgeschick der Buchenden ab. Für ein mittelgroßes Event mit einem Gesamtbudget von 5.000 € wird ein DJ wohl kaum 3.000 € verlangen. Es lohnt sich also durchaus, einfach mal die eigenen Preisvorstellungen zu teilen. Fairerweise sollte dieses mindestens zwischen 250 und 1.000 € und im Verhältnis zur Veranstaltungsgröße sowie Dauer der Spielzeit liegen. Du wirst überrascht sein, was alles möglich ist!

Aber woran erkennt man nun einen guten DJ, wenn nicht am Preis? Hier ein paar Faktoren, auf die du bei der Auswahl achten solltest …

Professioneller Auftritt

Ein guter DJ verfügt meistens über eine aussagekräftige Webseite mit Informationen zu seinem Repertoire sowie Informationen zu bisherigen Auftritten und Rezensionen. Eine Kontaktaufnahme ist problemlos möglich und auf deine Anfrage reagiert er professionell und sachlich. Zum Event erscheint er gepflegt und angemessen gekleidet. Er benimmt sich dem Publikum angemessen und versteht es, für gute Stimmung zu sorgen.

Erfahrung

Wenn du einen DJ für dein Event buchen möchtest, sollte dieser unbedingt Erfahrung in dem jeweiligen Bereich mitbringen. So wäre zum Beispiel ein Club-DJ für eine Hochzeit die falsche Wahl und ein Hobby-DJ, der auf einem großen Firmenevent auftreten soll, schnell überfordert.

Die besten 10 DJs in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Repertoir

Das Repertoir des DJs sollte zu der gewünschten Musikauswahl auf deiner Veranstaltung passen. So sollte auf einem 70. Geburtstag zum Beispiel ein DJ auftreten, der auch mit der Musik von damals vertraut ist. Außerdem sollte das Repertoir des DJs möglichst umfangreich sein, um auch auf individuelle Wünsche des Publikums eingehen zu können.

Rezensionen

Würdest du einen DJ, der dich begeistert hat, weiterempfehlen? Wahrscheinlich schon. Einem sehr guten DJ eilt daher oft schon ein guter Ruf voraus. Achte aber auch darauf, dass der DJ zu dir und deinem Event passt und wer dir die Empfehlung gibt! Ein DJ, der für einen runden Geburtstag gut gepasst hat, entspricht vielleicht nicht euren Vorstellungen für einen Hochzeits-DJ.

Bekanntheit

Manche Events profitieren davon, wenn ein bekannter DJ auf der Veranstaltung auflegt. Das gilt insbesondere für kommerzielle Veranstaltungen. Wenn dir ein bestimmter DJ persönlich sehr gefällt, kannst du ihn aber auch für private Veranstaltungen anfragen. Selbst wenn er nicht selbst auf deiner Veranstaltung erscheinen kann, kennt er vielleicht Kollegen, die in einer ähnlichen Richtung unterwegs sind.

Was nimmt ein DJ pro Stunde?

Ab 60 € verlangt ein DJ pro Stunde. Allerdings berechnen die meisten DJs eher Pauschalen für ihren Auftritt oder zumindest eine Grundpauschale. Je nach Eventart, können sie beispielsweise für zwei, fünf oder zehn Stunden gebucht werden, zuzüglich Auf- und Abbau. Dauert die Veranstaltung dann doch länger als geplant, wird jede weitere Stunde mit dem Stundensatz verrechnet. Üblich ist auch eine Berechnung pro Person. Dadurch werden die Kosten der musikalischen Begleitung ins Verhältnis zur Veranstaltungsgröße gesetzt. Im Schnitt fallen pro Gast zwischen 5 und 10 Euro an.

Wie viel kostet ein DJ für einen Abend?

Wie bereits erwähnt, variieren die Preise für einen DJ sehr stark. Daher lässt sich die Frage, was ein DJ für einen Abend kostet, nicht pauschal beantworten. Mindestens 250 € solltest du allerdings einplanen. Hier ein Überblick über die möglichen Kosten …

Spieldauer

Kosten

2 Stunden

200 - 399 €

5 Stunden

490 - 900 €

6 Stunden

500 - 790 €

8 Stunden

900 - 1.200 €

10 Stunden

ca. 1.000 € aufwärts

jede weitere Stunde

60 - 150 €

Wovon hängen die Kosten für einen DJ ab?

Die Kosten für einen DJ berechnen sich auf ganz unterschiedliche Weise. Oftmals hängen sie von den Gegebenheiten des jeweiligen Events ab und sind daher meist sehr individuell. Wenn du weißt, nach welchen Faktoren der DJ seine Kosten bemisst, kannst du diese Umstände jedoch gezielt zu deinem Vorteil nutzen. Hier ein paar Beispiele, welche Aspekte bei der Angebotsberechnung eines DJs eine Rolle spielen …

Veranstaltungsgröße

Die Kosten für eine größere Veranstaltung fallen absolut gesehen in der Regel höher aus. Bei kleineren Events fallen die Kosten hingegen vergleichsweise stärker ins Gewicht. Die meisten DJs berechnen daher eine Pro-Kopf-Pauschale pro Zuschauer. Diese liegt üblicherweise zwischen 5 und 10 € pro Kopf.

Datum

An Feiertagen und Zeiträumen, die besonders begehrt sind, wirst du vermutlich deutlich mehr zahlen. Dazu gehören bei Hochzeiten zum Beispiel die Sommerwochenenden oder bei Firmenevents die Vorweihnachtszeit. Findet deine Veranstaltung hingegen zu einer Randzeit statt, für die wenig Nachfrage existiert, kannst du dies sehr gut als Verhandlungsgrundlage für einen günstigeren Preis nutzen.

Ort

Muss der DJ eine besonders weite Anreise auf sich nehmen, fallen gegebenenfalls zusätzliche Kosten für die Anfahrt sowie für eine Übernachtungsmöglichkeit und Verpflegung an, die zu Lasten des Auftraggebers gehen. Sofern du also keinen bestimmten DJ im Sinn hast, lohnt es sich, eher Angebote von DJs in deiner Region einzuholen.

Dauer der Veranstaltung

Für ein Zwei-Stunden-Event zahlst du, stundenweise gesehen, vermutlich mehr als für einen Auftritt, der mindestens fünf Stunden dauert. Schließlich muss der DJ auch noch Zeit und Kosten für die Anfahrt sowie für den Auf- und Abbau einplanen. So kannst du beispielsweise pro zusätzliche Stunde jeweils einen günstigeren Stundensatz vereinbaren.

Musikwünsche

Du hast spezielle Musikwünsche? Diese wird dein DJ sich möglicherweise extra bezahlen lassen. Gegebenenfalls muss er zusätzliche Lizenzen erwerben, um die gewünschte Musik zu spielen. Halte daher am besten Ausschau nach einem DJ, der zu dir und deinen musikalischen Vorstellungen passt!

Equipment

Je mehr technisches Equipment der DJ zu deiner Veranstaltung mitschleppen muss, desto höher werden auch die Kosten ausfallen. Hole dir am besten mehrere Angebote von DJs in deiner Nähe ein und vergleiche sie mit den Kosten für Veranstaltungsräume, in denen bereits das technische Equipment für die musikalische Begleitung vorhanden ist!

Was verlangt ein DJ für eine Hochzeit?

Bei Hochzeiten spielen DJs nicht selten bis zu 16 Stunden. Daher zahlst du in der Regel mindestens 1.000 € für den Hochzeits-DJ. Für einen Hobby-DJ kann es auch etwas weniger sein. Außerdem kommt es natürlich auch auf eure Ansprüche an. Für ein komplettes Showprogramm zahlt ihr wesentlich mehr als für dezente Background-Musik und etwas Disco-Feeling am Abend. Alternativ kannst du aber auch eine Band engagieren oder selbst für die musikalische Begleitung sorgen. Eine speziell für die Hochzeit erstellte Playlist kann eine tolle Sache sein. Manchmal übernehmen Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder diese Aufgabe gerne. Und meistens kennen sie eure musikalischen Vorlieben sehr genau.

Du möchtest trotzdem lieber einen DJ engagieren? Mit diese Kosten musst du rechnen …

Berufsgruppe

Preis

Hobby-DJ

350 - 800 €

Fortgeschrittener DJ

800 - 1.200 €

Hauptberuflicher DJ

1.200 - 3.500 €

Zusätzlich fallen gegebenenfalls noch weitere Kosten für Anfahrt, Equipment sowie ggf. Übernachtung und Verpflegung an. Zusätzliche Stunden, außerhalb der Vereinbarung, werden ebenfalls extra berechnet.

Im Schnitt liegst du also summa summarum zwischen 500 und 3.500 € für einen Hochzeits-DJ - eine ziemlich große Preisspanne.

Aber woher weißt du, welcher DJ der richtige für eure Hochzeit ist?

Auf jeden Fall solltet ihr euch über eure Ansprüche im Klaren sein. Letztendlich steht und fällt der Erfolg der Feier meistens mit dem DJ. An eurem besonderen Tag solltet ihr euch daher besser nicht allzu sehr am Preis orientieren. Stellt euch stattdessen lieber die folgenden Fragen:

  • Hat der DJ ausreichend Erfahrung als Hochzeits-DJ?
  • Ist mir der DJ in Art und Persönlichkeit grundsätzlich sympathisch?
  • Entspricht das Repertoire des DJs meinen Vorstellungen?
  • Hat der DJ nennenswerte Referenzen als Hochzeits-DJ?
  • Geht der DJ auf meine Wünsche ein?
  • Kann der DJ das leisten, was ich mir vorstelle (sowohl technisch als auch menschlich)?

Wenn du alle Fragen mit “Ja” beantworten kannst, solltet ihr nicht zögern, diesen DJ für eure Hochzeit zu engagieren! Die besten DJs in deiner Nähe findest du zum Beispiel bei Listando.

Die besten 10 DJs in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Fazit

Ein DJ ist ein wichtiger Bestandteil für jede Feier. Bist du selbst der Gastgeber, hast du häufig die Qual der Wahl zwischen einer Vielzahl potentieller Entertainer für die musikalische Event-Begleitung. Die Preisspanne kann zwischen 250 und 3.500 € variieren. Das sagt jedoch noch gar nichts darüber aus, ob der DJ für dein geplantes Event der Richtige ist. Eine viel entscheidendere Rolle spielen andere Aspekte: zum Beispiel, ob der DJ Erfahrung im gewünschten Bereich sowie für die gewünschte Eventgröße mitbringt. Außerdem sollte sein Repertoire den Musikwünschen und Ansprüchen des Publikums entsprechen. Kann der DJ alle Anforderungen erfüllen, sollte der Preis keine Rolle spielen. Schließlich steht und fällt deine Feier am Ende mit der Leistung des DJs.