Das Tapezieren von Wänden kostet in der Regel zwischen 25 und 45 €/m². Diese Kosten variieren aber im Einzelfall stark, da sie abhängig sind von der Tapete und deinen örtlichen Gegebenheiten.

Was du für das Tapezieren ausgeben musst, hängt also von vielen verschiedenen Faktoren ab. Diese sind:

  • Größe der Wandfläche
  • Kosten des Materials
  • Arbeitskosten
  • Kosten für zusätzliche Arbeiten

Größe der Wandfläche

Die Wandflächengröße bestimmt natürlich grundsätzlich, wie viel Material du zum Tapezieren benötigst und wie lange die Arbeiten dauern werden. Diese kann auch nur nach genauem Aufmaß ermittelt werden. Hierfür musst du alle Wandflächen zusammenrechnen und die vorhanden Fenster und Türflächen abziehen. Auch Stürze und Laibungen müssen vermessen werden.

Kosten des Materials

Bei den Materialkosten musst du nicht nur die Kosten für die Tapete berücksichtigen, sondern auch die Kosten für den Tapetenkleister. Je nach Tapete fallen dabei unterschiedliche Kosten an:

Kosten für eine Raufasertapete

Bei einer einfachen Raufasertapete musst du mit 0,50 bis 1,50 €/m² reine Materialkosten rechnen.

Kosten für eine Acryl-, Glasfaser- oder Papiertapete

Je nach Design und Ausführung kosten Acryltapeten, Papiertapeten oder Glasfasertapeten zwischen 2 und 8 €/m².

Kosten für Textiltapeten, Strukturtapeten und Vliestapeten

Auch hier kannst du je nach Design und Ausführung mit unterschiedlichen Preisen zwischen 3 und 30 €/m² bezahlen.

Kosten für Fototapeten

Hier zahlst du je nach Design und Ausführung der Fototapete zwischen 15 und 40 €/m². Möchtest du ein eigenes Wunschmotiv, kommen noch Herstellungskosten dazu.

Kosten für den Verschnitt

Da du Tapeten üblicherweise in Rollen kaufen musst, ermittelst du zuerst die benötigte Anzahl der Rollen durch Umrechnen der Fläche. Grob kannst du die Wandfläche durch 5 teilen und zählst zu dem ermittelten Ergebnis noch 10 % Verschnitt hinzu. Dann hast du die Anzahl der notwendigen Rollen.

Ein exaktes Ergebnis liefert diese Formel:

((Raumumfang : 0,53 m (Anzahl der Bahnen)) x Raumhöhe): 10 = benötigte Rollen

hierzu gibst du 10 - 20 % Aufschlag für den Verschnitt

Allerdings kommst du auch mit dieser Formel bei stark verwinkelten Räumen, Bögen und allen Tapeten mit großen durchlaufenden Mustern nicht weiter. Gerade bei großflächigen Mustern muss je nach Muster geklebt werden, daher ist hier der Verschnitt größer. Und bei verwinkelten Räumen kannst du den Materialbedarf sehr schwierig abschätzen.

Hier lohnt es sich, einen Fachmann zur Rate zu ziehen.

Die besten 10 Maler in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Kosten für den Tapetenkleister

Für den Tapetenkleister musst du mit ungefähr 0,30 bis 0,80 €/m² rechnen.

Arbeitskosten

Bei den reinen Arbeitskosten musst du die Vorbereitungskosten, also für die Untergrundvorbereitung und die Kosten für das eigentliche Tapezieren berücksichtigen.

Untergrundvorbereitung

Zur Untergrundvorbereitung zählt das Spachteln und die weitere Untergrundvorbereitung. Dies kostet je nach Aufwand zwischen 20 und 40 €/m².

Tapezieren

Das eigentliche Tapezieren kostet zwischen 10 und 20 €/m². Zuschläge werden hier für stark verwinkelte Räume und besonders hohe Raumhöhen und Treppenhäuser erhoben. Besonders hohen Aufwand macht das Tapezieren von Bögen, hier musst du ebenfalls mit Zuschlägen von 5 bis 15 €/m² rechnen.

Kosten für zusätzliche Arbeiten

Eventuell müssen noch zusätzliche Arbeiten vor oder nach dem Tapezieren durchgeführt werden, dann musst du mit folgenden Kosten zusätzlich rechnen:

  • Entfernen der alten Tapete: je nach Aufwand zahlst du hier zwischen 5 und 20 €/m².
  • Abdeckarbeiten: die Kosten für das Abdecken werden entweder Pauschal berechnet, oder je nach abzudeckender Fläche mit ungefähr 3 bis 10 €/m².
  • Streichen von Raufasertapeten: hierfür zahlst du 5 bis 10 €/m².
  • Makulaturtapete: Falls diese notwendig ist, musst du mit 3 bis 6 €/m² rechnen.
  • Sockelleisten montieren: hierfür zahlst du für gewöhnlich 5 bis 10 € pro laufenden Meter.

Was kostet es 50qm zu Tapezieren?

Hierfür nehmen wir ein einfaches Beispiel, mit einfachen Wänden, entfernen der alten Tapete, Tapezieren und Anfahrtskosten. Dabei sind insgesamt 50 m² zu tapezieren, das Wohnzimmer hat 4 x 6 Meter und soll mit einer gemusterten Tapete mit guter Qualität tapeziert werden. Die Raumhöhe beträgt 2,50 m.

Posten Kosten
Tapete/Kleister 70 - 110 €
50 m² Entfernung der alten Tapete 250 - 500 €
50 m² Tapezieren 350 - 700 €
Anfahrtskosten 2x 100 - 160 €
Gesamtsumme der Kosten 780 - 1.470 €

Wie lange braucht man um ein Zimmer zu Tapezieren?

Bei einem Zimmer von ca. 40 m² solltest du mit 2 - 3 Tagen Zeitaufwand zum Tapezieren rechnen. Allerdings gilt das eher, wenn du einen Profi engagierst. Solltest du selbst tapezieren wollen, musst du je nachdem, wie handwerklich geschickt du bist, mehr Zeit einplanen.

Was kostet Tapezieren mit Raufaser?

Das Tapezieren mit einer einfachen Raufasertapete kostet dich folgendes bei einer zu tapezierenden Fläche von 40 m²:

Posten Kosten
einfache Raufasertapete (0,50 - 1,50 €/m²) 20 - 60 €
Tapetenkleister (0,50 - 0,80 €/m²) 20 - 32 €
Untergrundvorbereitung inklusive entfernen der alten Tapete (20 - 40 €/m²) 800 - 1.600 €
Tapezieren (10 - 20 €/m²) 400 - 800 €
Streichen der Raufasertapete (5 - 10 €/m²) 200 - 400 €
Anfahrtskosten 2x 100 - 160 €
Gesamtkosten 1.540 - 3.052 €

Wie du siehst, variieren die Preise sehr stark, je nach Aufwand und Material. Hier solltest du dir vorher einen Kostenvoranschlag geben lassen, und die Preise vergleichen.

Was kostet Tapezieren mit Vliestapete?

Die reinen Materialkosten für das Tapezieren mit einer Vliestapete liegen bei 5 - 30 €/m² je nach Tapete. Hinzu kommt noch 0,50 - 0,80 €/m² für den Kleister. Wenn du die Tapete von einem Fachmann anbringen lassen möchtest, musst du zusätzlich mit 20 - 40 €/m² für die Untergrundvorbereitung, 10 - 20 €/m² für das Tapezieren und Anfahrtskosten rechnen.

Was nimmt ein Maler pro qm Tapezieren?

Für das reine Tapezieren nimmt ein Maler ungefähr 10 - 20 €/m². Mit diesem Preis ist es allerdings nicht getan, hinzu kommen 0,50 - 30 €/m² für die Tapete, 0,50 - 0,80 €/m² für den Kleister, 20 - 40 €/m² für die reine Untergrundvorbereitung und weitere Kosten für Anfahrt und zusätzliche Arbeiten. Im günstigsten Fall kannst du mit 14 €/m² rechnen, im hochpreisigen Fall können auch 100 €/m² anfallen. Die Kosten hängen stark von der verwendeten Tapete, der Zusatzarbeiten und des zu tapezierenden Raumes ab.