Die Kosten für die Entsorgung von Hausrat betragen, je nach Auftrag und Größe des Objekts, zwischen 3.000 € und 4.000 €.

Einzelne Geräte und Hausrat können bereits ab 100 € entsorgt werden. Dazu existiert die Möglichkeit, Hausrat mit Eigenleistung am Wertstoffhof zu entsorgen.

Die tatsächlichen Kosten für die Entsorgung von Hausrat hängen von vielen einzelnen Faktoren ab:

  • Handelt es sich um ein einzelnes Objekt?
  • Wie viel muss entsorgt werden?
  • Werden mehrere Fahrzeuge, Container und Mitarbeiter benötigt?
  • Sind giftige Materialien dabei, etwa Asbest?

Professionelle Entsorgungsunternehmen vereinbaren gerne einen Besichtigungstermin, um sich ein Bild über den Auftragsumfang machen zu können. Bei diesem Termin kann man zusammen die Kosten kalkulieren und vertraglich vereinbaren, damit keine Missverständnisse entstehen. Handelt es sich jedoch um ein einzelnes Haushaltsgerät, bspw. eine Waschmaschine, können alle relevanten Details am Telefon besprochen werden.

Wo finde ich ein Entsorgungsunternehmen?

Auflösungen von Haushalten, Wohnungen und Häusern sowie der Defekt eines Haushaltsgerätes. Gründe, ein professionelles Entsorgungsunternehmen zu finden, gibt es viele. Manche Dienstleister haben sich auf spezielle Verfahren spezialisiert oder bieten einen gewissen Service bei der Entsorgung von Hausrat an.

Bei Listando findest du genau das Entsorgungsunternehmen, das am besten zu deinen Wünschen und Anforderungen passt. Du kannst bei Listando ganz einfach die Preise der einzelnen Entsorgungsunternehmen vergleichen und bei Bedarf anschreiben.

Die besten 10 Entrümpelungen in Düsseldorf, NRW 2022
Suchst du einen Entrümpler in Düsseldorf? ➤ Bei Listando findest du die besten Entrümpler ✓ Experten für Entrümpelung anschauen und vergleichen.

Wann wird das Entsorgungsunternehmen bezahlt?

Das Entsorgungsunternehmen wird üblicherweise nach Beendigung des Auftrags bezahlt. Die Bezahlung erfolgt meist bargeldlos nach Erhalt einer Rechnung und eines Entsorgungsnachweises. Handelt es sich um einen größeren Auftrag, etwa eine komplette Haushaltsauflösung oder die komplette Entrümpelung einer Wohnung / eines Hauses, wird mehrheitlich eine Anzahlung fällig. Der Restbetrag wird dann nach Erledigung der aufgetragenen Arbeiten fällig.

Wie erfahre ich die Preise des Entsorgungsunternehmens?

Entsorgungsunternehmen bieten für viele Dienstleistungen Festpreise an. Die Palette reicht dabei von der einfachen Entsorgung von Haushaltsgeräten und Möbeln, bis zu Festpreisen für die Entrümpelung ganzer Häuser.

Leistung

Preisangabe Entsorgungsunternehmen

Preisangabe Eigenleistung Wertstoffhof

Entsorgung Kühlschrank

100 € - 150 €

10 €

Entsorgung Sofa

150 € - 200 €

10 €

Entsorgung Backofen

100 € - 150 €

10 €

Entsorgung Fernseher

100 € - 150 €

10 €

Entsorgung Computer

100 € - 150 €

10 €

Entsorgung Teppich

100 € - 150 €

5 € - 10 €

Entsorgung Gefahrstoffe

Auf Anfrage

Keine Eigenleistung

Haushaltsauflösung / 100 qm

3.000 € – 4.000 €

Keine Leistung

Entrümpelung / 100 qm

4.000 € - 5.000 €

Keine Leistung

Achtung: Viele Wertstoffhöfe bieten Leistungen für Privatpersonen kostenlos an. Die Preisliste berücksichtigt Werte, falls der Wertstoffhof eine geringe Gebühr verlangt.

Wie setzen sich die Preise des Entsorgungsunternehmens zusammen?

Die Preise der Entsorgungsunternehmen hängen von vielen einzelnen Faktoren ab.

  • Um welche Auftragslage handelt es sich genau?
  • Entsorgung einzelner Möbelstücke mit Abholung?
  • Entsorgung einzelner Elektrogeräte mit Abholung?
  • Muss Hausrat demontiert werden?
  • Handelt es sich um eine komplette Haushaltsauflösung
  • Handelt es sich um eine Entrümpelung?
  • Beinhaltet der Auftrag eine Entsorgung von Gefahrstoffen (Asbest)?
  • Wie viele Mitarbeiter / Fahrzeuge / Container werden benötigt?

Die fachgerechte Entsorgung von Hausrat kostet Geld und kann auf Wunsch mit einem Entsorgungsnachweis belegt werden. Wichtig ist ein Nachweis bei der Entsorgung von giftigen Gefahrstoffen. Dieser wird von einem professionellen Entsorgungsunternehmen ausgestellt, damit du nachweisen kannst, die Gefahrstoffe ordnungsgemäß entsorgt zu haben. Hinzu kommen noch Kosten für Räumlichkeiten, Personalkosten, Kosten für Wartung und Unterhalt des Fuhrparks sowie eine gute Haftpflichtversicherung, sollte bei einem Auftrag ein Schaden an Wohnungen oder Gebäuden entstehen. Die laufenden Kosten für Betrieb, Personal und die weitere Verwertung des Abfalls werden in die Preise einberechnet.

Wann sollte ich ein Entsorgungsunternehmen beauftragen?

Ein Entsorgungsunternehmen sollte immer dann beauftragt werden, wenn man die Entsorgung nicht selbst durchführen kann, der zu entsorgende Hausrat fachgerecht entsorgt werden muss

Meistens wird ein Entsorgungsunternehmen beauftragt, wenn eine komplette Haushaltsauflösung oder die Entrümpelung eines Objekts notwendig ist. Dies kann nach Erbschaften, Immobilienverkäufen, Auswandern von Mietern und Eigentümern, Zwangsversteigerungen, dem Auszug eines Mieters oder nach Brand- und Wasserschäden passieren und notwendig sein.

Wie finde ich das beste Entsorgungsunternehmen in meiner Nähe?

Auf Listando findest du die besten Entsorger und Entsorgungsunternehmen. Schaue dir in Ruhe die Preise, Dienstleistungen und die bereits getätigten Aufträge an. Bei Fragen kannst du dich an den Entsorger direkt wenden. So kannst du auf Listando die besten Entsorgungsunternehmen in deiner näheren Umgebung für deine persönlichen Bedürfnisse finden. Ganz gleich ob Entrümpelung, Haushaltsauflösung oder die Entsorgung einzelner Haushaltsgeräte - Das richtige Entsorgungsunternehmen in deiner Nähe ist also nur wenige Klicks entfernt!

Die besten 10 Entrümpelungen in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

FAQ – Häufig gestellte Fragen über die Entsorgung von Hausrat

Kann ich Hausrat auch selbst entsorgen?

Ja, es gibt die Möglichkeit, Hausrat beim angemeldeten Sperrmüll der Gemeinde oder am Wertstoffhof selbst zu entsorgen. Die Gebühren betragen zwischen 10 € und 50 € und richten sich oft nach Größe des Möbelstücks. Dabei fallen aber tatsächlich nur die Gebühren für die Entsorgung selbst an, da der Transport eigenständig organisiert wird. Manche Gemeinden bieten ansässigen Bürgern sogar kostenlos die Möglichkeit, Hausrat bei Sperrmüll und am Wertstoffhof zu entsorgen. Die genauen Preise erfährt man auf Nachfrage bei der zuständigen Gemeinde und dem zuständigen Wertstoffhof.

Was ist ein Wertstoffhof?

Der Wertstoffhof, auch Recycling- oder Bauhof genannt, ist eine Einrichtung zum Einsammeln und Weiterleiten von Abfällen, Wertstoffen, Sperrmüll und Hausrat. Diese werden dann vom Wertstoffhof zu den Entsorgungs- und Recycling-Anlagen weitergeleitet. Wertstoffhöfe gehören mit ihrem Sammelkonzept zu den sogenannten Bring-Systemen. Sobald der Abfall, Hausrat oder Sperrmüll anfällt, kann dieser zu vorgegebenen Öffnungszeiten persönlich abgeliefert und einsortiert werden. Viele Wertstoffhöfe sind für ansässige Personen kostenlos, bei manchen Abfällen wird jedoch eine geringe Gebühr erhoben. Die Einrichtung ist nur für die Entsorgung von Hausrat und Abfällen von Privathaushalten und Gewerbetreibenden von einem Kleingewerbe zulässig.

Wo finde ich einen Wertstoffhof?

Als Ergänzung zur Abfallwirtschaft und dem Angebot der Sperrmüll-Sammlung werden Wertstoffhöfe von den Gemeinden und Kommunen angeboten. Wertstoffhöfe gibt es deutschlandweit, ihr Einzugsgebiet umfasst meistens 50.000 Haushalte und einen Radius der persönlichen Anlieferung von etwa 15 bis 20 km.  Es gibt in ganz Deutschland 3309 Wertstoffhöfe für die persönliche Anlieferung von Hausrat, Abfällen und Sperrmüll.

Den für euch zuständigen Wertstoffhof könnt ihr bei der Gemeindeverwaltung erfragen.

Muss ich ein Entsorgungsunternehmen beauftragen?

Nein, viele Komponenten aus dem Bereich Hausrat können auch beim örtlichen Wertstoffhof abgegeben oder beim Sperrmüll der Gemeinde angemeldet werden. Dabei fallen geringere Gebühren an, in manchen Fällen ist die Entsorgung sogar kostenfrei.

Die Beauftragung eines Entsorgungsunternehmens ist der bequemere Weg. Die Geräte werden oft in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus abgeholt, abtransportiert und danach fachgerecht entsorgt. Für diesen Service wird eine etwas höhere Gebühr für die Entsorgung von Hausrat fällig, dafür entfallen Wartezeiten beim Sperrmüll und der eigene Transport zu Entsorgungsstelle.

Werden Entsorgungsunternehmen pro Auftrag oder pro Stunde bezahlt?

Professionelle Entsorgungsunternehmen bieten beide Optionen an. Bei der Entsorgung von Haushaltsgeräten beispielsweise werden meistens Festpreise veranschlagt, damit auf beiden Seiten Planungssicherheit herrscht. Bei der Entrümpelung und Auflösung von Haushalten werden auch Kosten für das Personal pro Stunde berechnet. Aber auch hier haben sich manche Entsorgungsunternehmen auf Festpreise als Service für den Kunden eingestellt. Dieser richtet sich dann regelmäßig nach den Quadratmetern des Objekts.

Was kostet die Entsorgung eines Kühlschranks?

Die Entsorgung eines Kühlschranks kostet zwischen 10 €, wenn er beim angemeldeten Sperrmüll durch die Gemeinde abgeholt wird. Der Betrag steigt auf 100 €, wenn ein professionelles Entsorgungsunternehmen beauftragt wird. Wird das Gerät selbst zum Wertstoffhof gefahren, werden diese gegen eine geringe Gebühr von 10 € oder sogar kostenlos entsorgt. Eine weitere Möglichkeit ist, das Altgerät beim Kauf eines neuen Kühlschranks beim Elektronik-Fachhändler kostenlos abzugeben. Diese Möglichkeit existiert seit 2016.

Was kostet die Entsorgung eines Sofas?

Die Entsorgung eines Sofas kostet zwischen 10 € und 200 €, je nachdem, ob ein professionelles Entsorgungsunternehmen die Entsorgung übernimmt oder das Objekt selbst zum Wertstoffhof transportiert wird. Auch die Anmeldung zum Sperrmüll ist problemlos möglich und kann in einigen Gemeinden sogar kostenlos sein.

Was kostet die Entsorgung eines Backofens?

Die Entsorgung eines Backofens kostet, je nach gewählter Methode zur Entsorgung von Hausrat, zwischen 10 € und 150 €.Professionelle Entsorgungsunternehmen klemmen den Backofen erfolgreich vom Strom ab, nehmen das Gerät mit und entsorgen es fachgerecht. Die Kosten dafür belaufen sich auf etwa 150 €. Wird man selbst aktiv und bringt das Gerät zum Wertstoffhof oder lässt es beim Sperrmüll der Gemeinde abholen, wird meist nur eine geringe Gebühr von etwa 10 € fällig. In vielen Fällen ist die Entsorgung über Wertstoffhof und Sperrmüll sogar kostenlos.

Was kostet die Entsorgung von Asbest?

Die reine Entsorgung von Asbest kostet zwischen 100 € und 500 € je Tonne. Hinzu kommen noch Personalkosten und Kosten für einen erhöhten Arbeits- und Sicherheitsaufwand. Für den reinen Ausbau von Materialien mit Asbest werden größtenteils 50 € pro Quadratmeterveranschlagt. Den genauen Preis erfährst du in einem persönlichen Angebot deines Entsorgungsunternehmens.

Die Entsorgung von Asbest ist oft ein sehr aufwendiges und kostenintensiveres Verfahren. Asbest findet sich größtenteils noch in alten Nachtspeicheröfen und in Fußbodenbelägen sowie Leichtbauplatten. Die eigene Entsorgung von Asbest ist nicht ratsam, da bei der Demontage immer die Gefahr besteht, dass Fasern gelöst werden und durch Einatmen in den menschlichen Organismus eindringen können. Asbest verursacht nachweislich Krebs und gehört zu den Gefahrstoffen.

Wichtig: Das Entsorgungsunternehmen muss auf die fachgerechte Entsorgung von Asbest spezialisiert und zertifiziert sein! Nach Beendigung des Auftrages wird ein Entsorgungsnachweis ausgestellt.

Was kostet die Entsorgung eines Fernsehers?

Die Entsorgung eines Fernsehers kostet zwischen 10 € und 150 €. Die Preise dafür richten sich nach Art der Entsorgung, Größe (Zoll) und Art des Gerätes (Röhre, LED, Flachbild). Bei Elektronik-Fachhändlern können Altgeräte beim Kauf eines neuen Fernsehers kostenlos abgegeben werden. Bei der eigenen Anlieferung am Wertstoffhof oder der Entsorgung über den Sperrmüll der Gemeinde werden die Geräte kostenlos entgegengenommen oder eine geringe Entsorgungsgebühr fällig.

Was kostet die Entsorgung eines Computers?

Die Entsorgung eines Computers kostet, ähnlich wie bei vielen Elektronikartikeln, zwischen 10 € bei eigener Anfahrt und bis zu 150 € bei der Abholung durch ein beauftragtes Entsorgungsunternehmen.

Was kostet die Entsorgung eines Teppichs?

Die Kosten für die Entsorgung eines alten Teppichs liegen zwischen 5 € bis 10 € pro Quadratmeter. Wertstoffhöfe nehmen kleinere Teppiche größtenteils kostenfrei entgegen bei eigener Anlieferung. Auch beim Sperrmüll können Teppiche angemeldet und entsorgt werden. Bei der Entsorgung durch ein professionelles Entsorgungsunternehmen werden in der Regel 100 € bis 150 € für Anfahrt, Abtransport und Entsorgung berechnet.

Sind Teppiche recycelbar? Interessanter Fakt:

Teppiche sind größtenteils nicht recycelbar, denn es bedeutet einen erheblichen Aufwand an Kosten und Energie für ein nicht wirklich befriedigendes Ergebnis. Teppiche werden daher meist thermisch verwendet und für Strom- oder Wärmeerzeugung genutzt. Mittlerweile gibt es aber nachhaltige Teppiche von Herstellern, die aus recycelten Materialien und nachhaltigen Rohstoffen produziert werden und recycelt werden können.

Welche Leistungen bietet mir ein Entsorgungsunternehmen genau?

Ein professionelles Entsorgungsunternehmen bietet eine große Bandbreite an Leistungen für die Entsorgung von Hausrat.

  • Beratungs-Leistungen
  • Haushaltsauflösungen
  • Entrümpelungen
  • Abholung und Entsorgung von Abfall
  • Abholung und Entsorgung von Hausrat
  • Abholung und Entsorgung von Gefahrstoffen
  • Abholung und Entsorgung Elektronik-Abfälle
  • Abholung und Entsorgung von Sperrmüll
  • Abholung und Entsorgung Sondermüll
  • Trennung und Weiterleitung von Abfällen und Hausrat
  • Demontage von Hausrat und Sperrmüll
  • Entsorgungs- und Recyclings-Management

Zusätzliche Wünsche und Leistungen können jederzeit mit dem gewünschten Entsorgungsunternehmen abgesprochen und vereinbart werden.

Was ist der Unterschied zwischen Haushaltsauflösung und Entrümpelung?

Bei der sogenannten Haushaltsauflösung wird der gesamte Haushalt einer Person vollständig aufgelöst. Dies beinhaltet das Entfernen aller im Objekt oder der Wohnung befindlichen Gegenstände, einschließlich Möbeln, Hausrat und persönlicher Gegenstände. Die entfernten Gegenstände werden dann entsorgt, verkauft oder sogar verschenkt. Übrig bleibt eine leere Wohnung, bzw. ein leeres Haus, das wieder bezogen werden kann.

Bei einer Entrümpelung wird, ähnlich der Haushaltsauflösung, der komplette Haushalt einer Person aufgelöst. Dabei wird anfallender Hausrat inklusive in der Wohnung befindlichen Abfällen jedoch direkt entsorgt. Während einer Entrümpelung wird der anfallende Hausrat von den Mitarbeitern des Entsorgungsunternehmens demontiert, abtransportiert und fachgerecht entsorgt. Entrümpelte Wohnobjekte werden Besenrein an den Auftraggeber übergeben.

Wie kann ich das beste Entsorgungsunternehmen in meiner Nähe finden?

Um die besten Entsorgungsunternehmen in deiner Nähe zu finden, hilft dir Listando weiter. Unsere Webseite hilft dir dabei, genau zu sehen, welche Entsorgungsunternehmen in deiner Nähe sind und ermöglicht dir eine schnelle Übersicht. Weiterhin kannst du die Leistungen und Angebote der Entsorger vergleichen und ihre jeweiligen Preisvorstellungen sowie Bewertungen anderer Nutzer einsehen. Über Listando kannst du blitzschnell jemanden finden, der deine gewünschten Leistungen fachgerecht umsetzen kann.