Die Installation eines Sicherungskastens kostet dich zwischen 1.000 € und 2.000 €. Davon sind ca. 300 bis 400 € Materialkosten und ca. 700 € bis 1.300 € Lohnkosten.

Wenn du in deinem Altbau die Elektrik sanieren möchtest, dann kommst du nicht umhin auch den Sicherungskasten zu erneuern. Die Kosten hierfür hängen von den Gegebenheiten vor Ort ab und davon, ob auch alle Leitungen erneuert werden müssen.

Der Zählerschrank selbst ist das günstigste und kostet zwischen 20 und 100 €. Der teurere Teil ist das Innenleben, welches vom Elektriker eingebaut werden muss. Für den Sicherungskasten fallen für Material und Arbeitsstunden zwischen 1.000 und 2.000 € an. Je nach Alter und Umfang kann es aber oft nicht ausreichen, nur den Sicherungskasten zu erneuern. Wenn dein Haus alt ist und die Leitungen ebenfalls erneuert werden müssen, dann kann dich die Totalerneuerung der Elektrik zwischen 80 €/m² und 100 €/m² Wohnfläche kosten. Was alles erneuert werden muss, kann ein kompetenter Elektriker dir genau vor Ort beurteilen.

Die besten 10 Elektriker in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Was kostet ein Schaltschrank für ein Einfamilienhaus?

Eine komplette Erneuerung des Sicherungskastens bei einem Einfamilienhaus aus den 80er Jahren kostet dich zum Beispiel:

Posten Preis
Material 270 €
Arbeitskosten 1.100 €
Gesamtkosten für den Schaltschrank 1.370 €

Für eine aufwendige Erneuerung können die Kosten deutlich höher ausfallen, insbesondere dann, wenn die Erneuerung des Sicherungskastens nicht ausreicht, und die komplette Sanierung der Elektrik deines Hauses notwendig ist, da zum Beispiel die Leitungen marode sind, oder der Sicherheitsstandard veraltet ist.

Was kostet die Installation eines Zählerschrankes?

Die Kosten für einen neuen Zählerstand hängen von den notwendigen technischen Erneuerungen ab: Nachrüsten FI-Schalter, Austausch der Sicherungen, etc.

In den meisten Fällen kannst du so mit zwischen 1.000 € und 2.000 € für einen neuen Zählerschrank rechnen. Gerade bei älteren Häusern ab dem Baujahr Anfang der 70er Jahre und früher reicht es oft nicht aus, nur den Sicherungskasten zu erneuern. Hier muss oft die gesamte elektrische Anlage des Hauses saniert werden. Die Leitungen haben hier oft einen zu niedrigen Querschnitt, sind marode und entsprechen nicht mehr dem zulässigen Sicherheitsstandard.

Für die Erneuerung der kompletten Hauselektrik musst du mit 80 €/m² bis 100 €/m² rechnen. Diese Kosten kannst du durch Eigenleistung reduzieren: Schlitze stemmen, Kabelverlegen und setzten der Unterputzdosen kannst du eventuell in Absprache mit deinem Elektriker selbst machen.

Wovon hängen die Kosten für den neuen Zählerschrank ab?

Die Kosten für deinen neuen Sicherungskasten hängen von folgenden Faktoren ab:

  • Größe deines Hauses oder deiner Wohnung
  • Baujahr der elektrischen Anlage
  • Art der vorhandenen Installationen
  • Aufwand für die Modernisierung
  • Technische Gegebenheiten des Sicherungskastens
  • Benötigtes Material
  • Preisgestaltung deines Elektrikers

Hole dir am besten mehrere Angebote von Elektrikern in deiner Nähe ein und lasse sie die Gegebenheiten vor Ort besichtigen.

Die besten 10 Elektriker in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Wann muss ein Sicherungskasten erneuert werden?

Elektrische Anlagen haben eine Höchstlebensdauer von 40 Jahren, außerdem muss laut DIN 18015-2 der Sicherungskasten spätestens nach 30 bis 40 Jahren erneuert werden.

In welcher Höhe muss ein Sicherungskasten angebracht werden?

Ein Sicherungskasten muss einen Mindestabstand von 1,10 m vom Boden haben und darf maximal 1,85 m hoch sein. Die optimale Höhe wird mit 1,50 m empfohlen.

Wo befindet sich der Sicherungskasten?

In Einfamilienhäusern befindet sich meistens nur Verteiler, welche sich oft mit dem Zähler in einem Schrank befinden. In Mehrfamilienhäusern sind in den einzelnen Wohnungen Unterverteiler angebracht und im Keller des Hauses befinden sich die Hauptsicherungen. Der Hauptsicherungskasten befindet sich in der Nähe der Trafostation.