Die Kosten für den Einbau einer Sauna hängen von zahlreichen Faktoren ab. Im ersten Moment sind da die Anschaffungskosten. Je nach Modell variieren diese zwischen 1.000 € bis 12.000 € für wahre Luxusprodukte. Dazu kommen oftmals noch Transportkosten von 150 € bis 450 €, wie auch die Montagekosten von 300 € und 1.000 €.

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist eine Schwitzkur in der Sauna eine beliebte Maßnahme zur Stärkung der eigenen Gesundheit. Schön, wenn man dafür nicht erst ins Auto steigen muss und sich die Sauna anschließend nicht noch mit anderen schwitzfreudigen Leuten teilen muss. Kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen eine eigene Heimsauna einbauen lassen.

Wer baut eine Sauna ein?

Möchtest du eine eigene Sauna im Garten oder Keller aufstellen, beauftragst du am besten einen Heizung- und Sanitär Betrieb. Es gibt aber auch Anbieter, die sich ausschließlich auf den Saunabau spezialisiert haben. In der Regel wird, für den erforderlichen Starkstromanschluss, auch noch immer ein Elektriker benötigt.

Bei Listando findest du genau den passenden Fachbetrieb in deiner Nähe, der den Einbau deiner Sauna übernimmt. Hole dir am besten unterschiedliche Angebote ein und vergleiche anschließend die Preise. Dein persönlicher Aufguss ist nur einen Klick von dir entfernt.

Listando - Finde Experten in Deutschland
Suchst du nach einem Experten aus Deutschland? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Was kostet der Einbau einer Sauna?

Pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten. Zu viele Faktoren müssen dabei berücksichtigt werden. So spielen einerseits die Art der Sauna und auch deren Größe und Ausstattung eine wichtige Rolle. Zusätzlich muss unterschieden werden zwischen:

  • Heimsauna aus Holz zum Selbstaufbau
  • Außensauna
  • Saunahaus für den Garten
  • Fass-Sauna
  • Infrarotkabine

Was kostet der Einbau einer Innensauna?

Die Einbaukosten einer Innensauna bestehen in erster Linie aus dem Kaufpreis der Saunakabine. Eine einfache Sauna ist bereits ab 1000 € erhältlich. Dagegen sind normale Heimsaunen zum Selbstaufbau ab 800 € hin und wieder bei dem ein oder anderen Discounter zu finden. Meist fehlt bei derart günstigen Modellen aber noch der Saunaofen. Hierfür sollten zwischen 200 bis 400 € einkalkuliert werden. Je größer und besser die Sauna jedoch ist, desto höher sind auch die Anschaffungskosten. So kann eine luxuriöse Sauna zum Selbstaufbau durchaus 2.000 bis 3.000 € kosten. Marken- und Design-Saunen kosten häufig noch mehr.

Neben den Anschaffungskosten müssen noch die Lieferkosten, das Saunazubehör (Bänke, Beleuchtung) sowie die Anschlusskosten durch den Elektriker gerechnet werden. Die Kosten ür den Einbau der Sauna liegen zwischen 300 und 1.000 €.

Was kostet der Einbau einer Außensauna?

Eine Außensauna ist ab 1.500 € erhältlich. Je nach Ausstattung und Ausführung kann es allerdings auch schnell teurer werden. Ein echtes Saunahaus für den Garten gibt es ab 2.500 bis 3.000 €. Die beliebte Fass-Sauna beginnt bei 1.600 €, größere und hochwertige Modelle können auch 6.000 bis 7.000 € kosten.

Dazu kommen noch die Kosten für ein entsprechendes bodentiefes und gut isoliertes Fundament, der Saunaofen für 300 bis 600 € sowie die Anschlusskosten. Für den Aufbau solltest du zwischen 300 bis 500 € einplanen. Der Anschluss wird mit 200 bis 350 € zu Buche schlagen.

Was kostet der Einbau einer Infrarotkabine?

Weniger eine Sauna im klassischen Stil, aber auch zu den Saunen zählend: die Infrarot-Sauna. Diese bekommst du für unter 1000 €. Infrarotkabinen erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Wegen der geringeren Hitze sind sie weniger belastend für den Körper. Durch die Infrarotstrahlung können die Muskeln besser entspannen. Zugleich werden Giftstoffe ausgeschwitzt und das Lactat in den Muskeln kann besser abgebaut werden. Zudem sind die Betriebskosten, verglichen mit einer klassischen Heimsauna, wegen der nicht erforderlichen Aufheizphase, deutlich geringer.

Infrarotkabinen bekommst du in kleinen Ausführungen ab rund 700 €, die Standardmodelle liegen meist jedoch zwischen 1.000 und 1.500 €. Luxusmodelle können auch teurer sein. Die Kosten für den Einbau und Anschluss der Infrarotkabine liegen bei rund 300 und 1.000 €.

Kostenbeispiel für eine Innensauna

Im Allgemeinen können folgende Kosten für eine Zwei-Personen-Fertigsauna anfallen:

Posten

Preis

Saunakabine (Bausatz)

800 bis 3.000 €

Saunaofen

200 bis 400 €

Einbau der Sauna

200 bis 300 €

Kosten Elektriker

100 bis 300 €

Gesamtkosten für den Einbau einer Sauna

1.300 bis 4.000 €

Neben diesen einmaligen Ausgaben entstehen zusätzlich pro Saunagang zwischen zwei und vier Euro Betriebskosten.

Kostenbeispiel für eine Außensauna

Im Allgemeinen können folgende Kosten für eine Zwei-Personen-Fertigsauna im Garten anfallen:

Posten

Preis

Saunakabine (Bausatz)

1.500 bis 7.000 €

Saunaofen

300 bis 600 €

Aufstellen der Sauna

300 bis 500 €

Anschluss der Sauna

200 bis 350 €

Gesamtkosten für den Einbau einer Sauna

3.300 bis 8.450 €

Wird die Gartensauna mit einem Holzofen betrieben, kommt eine Abnahmegebühr durch den Schornsteinfeger von 50 bis 150 € dazu.

Wovon hängen die Kosten für den Einbau einer Sauna ab?

Bei der Frage nach den Kosten für den Einbau einer Sauna müssen sämtliche Faktoren berücksichtigt werden. Nur dann ist eine konkrete Kostenplanung möglich. Die zu berücksichtigenden Punkte sind:

  • Die Art der Sauna (Innensauna, Gartensauna, Infrarotsauna)
  • Die Größe der Sauna
  • Die Bauweise (Fertigbausatz oder individuell konfiguriert)
  • Die Transportkosten
  • Die Aufbaukosten
  • Bei einer Außensauna die Kosten für das Fundament
  • Die Anschlusskosten für den Elektriker
  • Zusatzkosten, wie die Inneneinrichtung oder der Saunaofen

Wie unterscheiden sich die Betriebskosten zwischen einer herkömmlichen Sauna und einer Infrarotsauna?

Bei der herkömmlichen Sauna sind leistungsstarke Saunaöfen mit 5 kW und 10 kW Leistung verbaut. Der Stromverbrauch muss mit 5 kWh bis 10 kWh berechnet werden. Das sind bei dem derzeitigen Strompreis von 37 bis 50 Cent/kWh zwischen 1,85 bis 5 € pro Betriebsstunde.

Infrarotkabinen haben eine geringe Leistung. Für eine Kabine für 1 bis 2 Personenbeträgt diese rund 1,5 kWh. 3 bis 4 Personenkabinen haben 3 kWh. Das sind dann gerade einmal 55,5 Cent/Betriebsstunde für 1 bis 2 Personen und 1,11 €/Betriebsstunde für bis zu 4 Personen – bei einem Strompreis von 37 Cent/kWh. Bei 50 Cent wären das 75 Cent/Betriebsstundebeziehungsweise 1,50 €/Betriebsstunde.

Sauna zum Mieten

Wer sich nicht dauerhaft eine Sauna einbauen lassen möchte, der kann sich auch eine mieten. Verschiedene Anbieter stellen dir gerne eine kleine Fasssauna auf einem kleinen Anhänger in den Garten. In der Regel sind derartigen Mietsaunen auf bis zu 6 Personen ausgelegt.

Je nach Anbieter sind Mietdauern von wenigen Stunden, einem Tag oder Wochenende und sogar einer ganzen Woche möglich. Zum Mietpreis kommen meist weitere Kosten, wie die Endreinigung, eine Kaution, das benötigte Feuerholz, der Transport und der Aufguss, hinzu.

Überblick über die Mietkosten einer Sauna

Die Mietkosten für eine Fasssauna liegen ungefähr bei:

Mietdauer

Preis

4 Stunden

50 bis 65 €

Ganzer Tag

70 bis 140 €

Wochenende

150 bis 350 €

Ganze Woche

350 bis 380 €

Welcher Anbieter für Saunen in deiner Nähe ist der Beste?

Auf Listando findest du die Anbieter für Heimsaunen sowie Fachbetriebe für den Einbau in deiner Nähe. Schaue dir in Ruhe die Preise, Fachrichtungen und die bereits getätigten Aufträge an. Bei Fragen kannst du dich direkt an den jeweiligen Anbieter oder Handwerker wenden. Bist du unentschlossen, dann hole dir mehrere Angebote für einen Preisvergleich ein. Deine eigene Sauna ist nur wenige Klicks von dir entfernt!

Listando - Finde Experten in Deutschland
Suchst du nach einem Experten aus Deutschland? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Thema Sauna


Wie teuer ist eine Sauna für zu Hause?

Eine Sauna für zu Hause kostet, je nach Modell zwischen 1.000 bis 12.000 €. Dabei handelt es sich bei Letzteren um wahre Luxusprodukte. Es gibt auch günstige Discountermodelle für rund 800 €. Jedoch fehlt hier in der Regel der Saunaofen. Dieser muss für weitere 200 bis 400 € dazu gekauft werden. Dazu kommen oftmals noch Transportkosten von 150 bis 450 € sowie die Montagekosten von 300 bis 1.000 €.


Ist eine Sauna genehmigungspflichtig?

Wenn eine Innensauna installiert werden soll, muss, je nach Saunaofen, eine Abnahme durch den Kaminkehrer erfolgen. Bei Außensaunen gilt: Da eine Außensauna in der Regel eine Feuerstätte besitzt, ist, unabhängig der Größe, eine Baugenehmigung erforderlich. Dabei gibt es aber, je nach Bundesland, unterschiedliche Vorschriften. Hinweise hierzu findest du in der jeweiligen Landesbauordnung.

Bundesland

Baugenehmigung innerhalb einer Siedlung

Baugenehmigung außerhalb einer Siedlung

Hamburg (§ 60 HBauO)

Ab 30 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Berlin (§ 61 BauOBln)

Ab 10 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Bayern (Art. 57 BayBO)

Ab 75 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Baden-Württemberg (§ 50 LBO)

Ab 40 m³ Rauminhalt

Ab 20 m³ Rauminhalt

Hessen (§ 55 HBO)

Ab 30 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Bremen (§ 61 BremLBO)

Ab 10 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Nordrhein-Westfalen (§ 62 BauO NRW)

Ab 75 m³ Rauminhalt

Nur für Land- und Forstwirtschaft

Rheinland-Pfalz (§ 62 LBauO)

Ab 50 m³ Rauminhalt

Ab 10 m³ Brutto-Rauminhalt

Schleswig-Holstein (§ 63 LBO)

Ab 30 m³ Rauminhalt

Ab 10 m³ Brutto-Rauminhalt

Brandenburg (§ 61 BbgBO)

Ab 75 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Niedersachsen (§ 62 NBauO)

Ab 40 m³ Rauminhalt

Ab 20 m³ Rauminhalt

Saarland (§ 61 LBO)

Ab 10 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Sachsen (§ 61 SächsBO)

Ab 10 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Mecklenburg-Vorpommern (§ 61 LBauO M-V)

Ab 10 m² Brutto-Gesamtfläche

Immer erforderlich

Thüringen (§ 63 ThürBO)

Ab 10 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Sachsen-Anhalt (§ 60 BauO LSA)

Ab 10 m³ Rauminhalt

Immer erforderlich

Unterschreitet die Außensauna eine bestimmte Größe, und ist demnach keine Baugenehmigung vorgeschrieben, müssen dennoch einige bauvorschriftliche Vorgaben beachtet werden. Das wären beispielsweise der Abstand zum Nachbargrundstück oder Haus. Dieser sollte wenigstens drei Meter betragen.


Wie groß muss eine Sauna für 2 Personen sein?

Für eine Sauna für 2 Personen genügt eine Größe von 1,45 x 2 m. Jedoch ist damit nur ein sitzender Saunagang möglich. Möchtest du dich in der Sauna hinlegen, sollte eine 2 Personen Sauna 2 x 2 bis 2,20 m groß sein.

Was kostet der Strom pro Saunagang?

Bei der Sauna sind leistungsstarke Saunaöfen mit 5 kW und 10 kW Leistung verbaut. Der Stromverbrauch muss mit 5 kWh bis 10 kWh berechnet werden. Das sind bei dem derzeitigen Strompreis von 37 bis 50 Cent/kWh zwischen 1,85 bis 5 € pro Betriebsstunde.

Wie hoch die gesamten Stromkosten tatsächlich sind, hängt von mehreren Punkten ab. Da ist zum einen die Nutzungshäufigkeit, aber auch die Dauer der einzelnen Saunagänge.