Ein Elektriker kostet, je nach Umfang des Auftrages und persönlicher Qualifikation zwischen 50 und 80 € pro Stunde für die Durchführung der Auftragsarbeiten.

Zu dem Preis muss man noch das benötigte Material einkalkulieren und eventuell anfallende Kosten für die Anfahrt. Einfache Installationsarbeiten sind schon für 200 € erhältlich, etwa die Installation von Lampen, Schaltern oder elektrischen Rollläden. Installationsarbeiten im größeren Umfang, beispielsweise die Verkabelung von kompletten Neubauten inklusive Hausanschluss, können bis zu 20.000 € kosten.

Was macht ein Elektriker?


Ein Elektriker ist ein Handwerker im Gebiet der Elektrotechnik und Installation. Das Berufsbild ist in Deutschland geschützt und bedarf einer 3-jährigen Ausbildung. Es gibt die Möglichkeit, sich als Elektriker zu spezialisieren und mit Weiterbildungen sogar den Meistertitel im Handwerk zu erwerben. Elektriker installieren elektrische Komponenten und Anschlüsse, reparieren elektrische Systeme und warten sogar ganze Anlagen. Aufgrund der technischen und physikalischen Ausbildung können Elektriker Schaltpläne und technische Zeichnungen lesen, verstehen und evaluieren.

In der Berufsausübung arbeiten Elektriker mit vielen anderen Fachleuten aus verschiedensten handwerklichen Berufen zusammen. Gerade im Bereich von Baustellen sind dies oft Schreiner, Ingenieure und Handwerker im Trockenbau. Das Themengebiet eines Elektrikers ist weitläufig und umfasst elektrische Geräte, Anlagen der Telekommunikation, computertechnische Anlagen sowie Lichtsysteme und Verkabelung elektrischer Leitungen.

Gibt es Elektriker für spezielle Arbeiten und Aufträge?

Ja, es gibt Bereiche und Aufgabengebiete, die zur Durchführung eine spezialisierte Aus- oder Weiterbildung benötigen. Manche Hersteller von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik fordern von Firmen und deren Mitarbeitern eine Zertifizierung, bevor diese Reparaturen am Gerät vornehmen dürfen, ohne die Garantie zu beeinträchtigen.
Auch komplexe Installationen wie Photovoltaik-Anlagen dürfen nur von zertifizierten und weitergebildeten Elektrikern installiert und angeschlossen werden. Je nach benötigter Expertise sollte ein spezialisierter Elektriker gesucht und gebucht werden. Für einfache Tätigkeiten, wie die Installation von Lichttechnik oder die Verkabelung elektrischer Leitungen kann jeder ausgebildete Elektriker angefragt werden.

Welche spezialisierten Berufe gibt es für Elektriker?

Für bestimmte Aufgabengebiete wird eine spezielle Berufsausbildung oder eine spezialisierte Weiterbildung für Elektriker benötigt, um die anfallenden Arbeiten fachgerecht durchführen zu können. Zu diesen spezialisierten Berufen und Themen gehören:

Es gibt spezialisierte Elektriker für:

  • KFZ-Elektrotechniker
  • KFZ-Mechatroniker
  • Elektriker für Telekommunikation
  • Photovoltaik-Systemelektroniker
  • Elektriker für Solartechnik
  • Elektriker für Betriebs- und Anlagentechnik
  • Elektroinstallateure
  • Elektriker für Nachrichtentechnik
  • Fachkraft für Lichtbildtechnik
  • Elektriker für Solartechnik


Bei bestimmten Aufträgen ist es sinnvoll, einen für das Fachgebiet zertifizierten Elektriker zu beauftragen, um auch für Behörden die nötigen Nachweise zur fachgerechten Installation zu bekommen.

Wo finde ich einen Elektriker?

Die Installation von Lichtschaltern, Steckdosen oder ganzen Sicherungskästen kann von vielen Elektrikern durchgeführt werden. Bei speziellen Anliegen, großen Aufträgen oder der Installation ganzer Anlagen sollte auf die jeweilige Expertise des Elektrikers geachtet werden. Ob der Elektriker die nötigen Zusatzqualifikationen besitzt, kann im persönlichen und telefonischen Gespräch auch nachgefragt werden.

Bei Listando findest du genau den Elektriker, der am besten zu deinem Auftrag passt. Du kannst bei Listando ganz einfach die Preise und Expertise der einzelnen Elektriker vergleichen und bei Bedarf anschreiben.

Wann wird ein Elektriker bezahlt?

Ein Elektriker wird bei kleineren Aufträgen und Installationen nach Ausführung der benötigten Arbeiten bezahlt. Die Bezahlung geschieht meistens bargeldlos nach Erhalt einer Rechnung. Danach kann die vereinbarte und fällige Gesamtsumme auf das Konto des Elektrikers überwiesen werden. Eine Ausnahme bilden Notdienste. Diese können auch die Bezahlung mit Bargeld veranschlagen.

Bei größeren Aufträgen und kostenintensiveren Anliegen wird oftmals eine Anzahlung fällig, bevor der Elektriker mit den nötigen Arbeiten beginnt.

Preise für einen Elektriker

Preise für bestimmte Auftragsarbeiten können oft beim Elektriker oder seinem Betrieb erfragt werden. Für Aufträge mit einem höheren Umfang, etwa der Installation einer Photovoltaik-Anlage können Angebote eingeholt und verglichen werden. Dabei wird meist ein Gesamtpreis ausgemacht, der für beide Seiten verpflichtend ist.

Hier eine kleine Auswahl von Leistungen und den jeweiligen Preisen von Elektrikern:

Leistung Preisangabe
Elektroinstallation - Lichtschalter 50 € – 100 €
Elektroinstallation - Steckdose 50 € - 100 €
Elektroinstallation - Wallbox 500 € - 2.000 €
Elektroinstallation – elektrischer Rollladen 100 € - 150 €
Elektroinstallation - SmartHome Komponente 100 € - 250 €
Elektroinstallation - Drehstromanschluss 500 € - 2.000 €
Elektroinstallation – Haus Standard (Neubau, pro m²) 120 € – 150 €
Elektroinstallation – Haus Hochwertig (Neubau, pro m²) 200 € - 250 €
Elektroinstallation – Haus SmartHome (Neubau, pro m²) 220 € - 300 €
Elektroinstallation – Haus Standard (Altbau, pro m²) 100 € - 130 €
Elektroinstallation – Haus Hochwertig (Altbau, pro m²) 180 € - 230 €
Elektroinstallation – Haus SmartHome (Altbau, pro m²) 200 € - 280 €

Werden Elektriker über Listando gebucht, können Preise direkt verglichen und Angebote eingeholt werden!

Wie setzen sich die Preise zusammen?

Die Preise eines Elektrikers setzen sich größtenteils aus den Kosten für die Arbeitsleistung und das benötigte Material zusammen. Hinzu kommen noch Kosten für die Anfahrt des Handwerkers und eine eventuelle fachliche Expertise. Ein Elektriker mit Spezialisierung und Weiterbildung auf bestimmte Fachgebiete wird etwas höhere Kosten für seine Arbeitsleistung ansetzen als ein einfacher Elektriker.

Man muss immer bedenken, dass auch ein Elektriker laufende Kosten in seinem handwerklichen Betrieb decken muss. Die Koste für Arbeitsleistung des Elektrikers setzt sich nicht nur aus der reinen Anwesenheit des Handwerkers zusammen, sondern aus den laufenden Betriebskosten, Versicherungen, Werkzeug und Kraftstoff.

Welche Leistungen bietet ein professioneller Elektriker?

Die angebotenen Leistungen hängen oftmals von der Expertise und dem Portfolio des jeweiligen Elektrikers oder Fachbetriebs ab. Die einfache Installation elektrischer Leitungen, einer Steckdose oder Lampentechnik wird von allen Elektrikern angeboten.

  • Elektroinstallationen
  • Installationen SmartHome
  • Installation elektrischer Rollläden
  • Installation Steckdose
  • Installation und Wartung elektrischer Anlagen
  • Verkabelung von Neubauten
  • Verkabelung von Altbauten
  • Messung elektrischer Leitungen
  • Instandsetzung
  • Reparatur
  • Sanierung
  • Abnahme elektrischer Installationen
  • Abnahme elektrischer Anlagen
  • Aufbau, Installation und Abnahme von Photovoltaik-Anlagen
  • Aufbau, Installation und Abnahme von Solar-Anlagen
  • Installation von Telekommunikationsanlagen
  • Reparatur und Wartung von KFZ-Elektrotechnik

Genaue Informationen über den jeweiligen Leistungsumfang der Elektriker und der elektrischen Fachbetriebe findest du auf der Website des jeweiligen Anbieters, beim telefonischen oder persönlichen Gespräch und beim Vergleich auf Listando.

Auf Listando kannst du ganz einfach Preise und Leistungen der jeweiligen Elektriker miteinander vergleichen. Du hast Sonderwünsche oder ein größeres Projekt? Sprich deinen angehenden Elektriker einfach an.

Wann sollte ich einen Elektriker beauftragen?

Einen Elektriker, bzw. Elektroinstallateur sollte man immer dann beauftragen, wenn eine fachliche Expertise notwendig ist und man die anfallenden Arbeiten aufgrund fehlender Fachkenntnisse nicht selbst durchführen kann. Dabei steht nicht nur der eigene Gesundheitsschutz im Vordergrund, sondern auch die nachfolgende Sicherheit der durchgeführten Arbeiten. Elektrische Arbeiten erfordern einen fachgerechten Umgang mit Strom und Sicherheitsvorkehrungen. Tritt ein Schadensfall ein, übernehmen Versicherungen anfallende Kosten nur, wenn die elektrische Installation fachgerecht durchgeführt und abgenommen wurde. Außerdem kann ein nicht fachgerechter Umgang mit Strom lebensgefährlich sein, etwa bei Arbeiten an einem Starkstromanschluss.

Aufgrund der Absicherung im Schadensfall, der fachgerechten und sicheren Durchführung sowie der Abnahme durch eine Fachkraft oder einen Fachbetrieb, sollten Sie einen Elektriker bei anfallenden elektrischen Arbeiten beauftragen.

Welche Leistungen erbringt der Elektriker bei der Elektroinstallation eines Neubaus?

Um in einem Neubau alle Wohnräume mit Strom und Leitungen versorgen zu können, ergibt sich für den Elektriker ein erheblicher Arbeitsaufwand.

Einige der Leistungen, die bei einer Neuinstallation erbracht werden, sind:

  • Anschluss des Neubaus an eine Hauptstromleitung
  • Planung der Elektroinstallation für das komplette Gebäude
  • Stromzähler anbringen und einrichten (je nach Anbieter)
  • Sicherungseinrichtungen installieren
  • Verlegung von Kabeln, Drähten und Leitungen
  • Installation von Schaltern und Steckdosen
  • Anschluss der Heizungsanlage (je nach verwendeter Anlage)
  • Verlegung von Leerrohren für Telekommunikation
  • Installation und Anschluss der Außenbeleuchtung
  • Überprüfung und Endabnahme der kompletten Elektroinstallation

Der Arbeitsaufwand bei der kompletten Elektroinstallation eines Neubaus ist enorm. Um einen guten Vergleich zwischen einzelnen Anbietern zu erhalten, empfiehlt es sich, mehrere Angebote unverbindlich einzuholen und dann nach Preis-Leistung und Expertise zu entscheiden.

Welcher Elektriker in meiner Nähe ist am besten?

Auf Listando findest du die besten Elektriker und Fachbetriebe in deiner Nähe. Schaue dir in Ruhe die Preise, Fachrichtungen und die bereits getätigten Aufträge an. Bei Fragen kannst du dich direkt an den Elektriker wenden. So kannst du auf Listando die besten Elektriker in deiner Nähe für Elektroinstallation oder Auftragsarbeiten finden. Wenn du unentschlossen bist, lasse dir ruhig mehrere Angebote erstellen und vorlegen, so kannst du dich in Ruhe für den richtigen Elektriker entscheiden. Der richtige Elektriker in deiner Nähe ist also nur wenige Klicks entfernt!

Elektriker-Notdienst : Das musst du wissen

Egal ob Stromausfall, Reparaturen oder Installationen – manchmal wird ein Elektriker-Notdienst benötigt, wenn es einer schnellen Hilfe bedarf. Im Folgenden bekommst du ausführliche Informationen über den Elektriker-Notdienst.

Welcher Elektriker bietet einen Notdienst an?

Einige Elektriker und Elektriker-Fachbetriebe bieten für ihre jeweilige Umgebung einen Elektriker Notdienst an. Diese Notdienste sind gekennzeichnet und zeichnen sich dadurch aus, dass eine Kontaktaufnahme rund um die Uhr, sogar an Feiertagen und am Wochenende möglich ist.

Welche Leistungen bietet ein Elektriker-Notdienst?

Der Notdienst ist die erste Wahl für kurzfristige Aufträge und schnelle Hilfe bei elektrischen Notfällen. Zum Leistungsumfang eines Notdienstes gehören unter anderem:

  • 24 Stunden Kundendienst
  • Reparatur von Beleuchtungsanlagen
  • Elektroinstallation
  • Hilfe bei Stromausfall
  • Hilfe bei Kabelbrand
  • Messungen elektrischer Leitungen und Geräte
  • E-Check von Systemen, Anlagen und Installationen
  • Reparatur und Check von Alarmanlagen
  • Service für Notstromtechnik
  • Service für Sicherheitstechnik
  • Stromverteilungsanlagen
  • Fehlerbehebung industrielle Steuertechnik
  • Reparatur von Hausgeräten / Hausinstallation

Wie ist der Ablauf, wenn ich einen Elektriker-Notdienst beauftrage?

Jeder Notdienst-Anbieter im Bereich Elektrotechnik ist telefonisch erreichbar. Bei der ersten Kontaktaufnahme kann telefonisch bereits das Anliegen oder das Problem geschildert werden. Durch das kurze Gespräch werden vorab Informationen gesammelt, um den jeweils qualifizierten Techniker zu dir schicken zu können. Dann wird der Termin, je nach Verfügbarkeit der Techniker und Dringlichkeit des Anliegens, mit dir vereinbart.

Der mobile Techniker wird alle benötigten Materialien und Komponenten zu deiner mitgeteilten Adresse mitbringen, um das Problem fachgerecht zu lösen. Im Anschluss an die getätigten Auftragsarbeiten wird eine Dokumentation der durchgeführten Arbeiten und die anfallende Rechnung an dich übergeben.

Sind Elektriker-Notdienste teurer als normale Elektriker?

Elektriker-Notdienste nehmen durchschnittlich nicht viel höhere Preise als normale Betriebe und Elektriker. Aufgrund der durchgehenden Verfügbarkeit, auch nachts und am Wochenende, wird aber ein Notdienstaufschlag auf der Rechnung veranschlagt. Die Höhe des Aufschlags und die entstehenden Kosten kann man aber im Vorfeld bei der telefonischen Kontaktaufnahme erfragen.

Wer muss den Elektriker-Notdienste bezahlen?

Hausbesitzer müssen den angeforderten Notdienst selbst bezahlen. Mieter in einem Mietverhältnis besitzen in ihren Mietverträgen oftmals eine “Kleinreparaturklausel”. Unterliegt die erforderliche Reparatur einem gewissen Betrag oder ist das Problem durch den Mieter verschuldet worden, muss dieser die Rechnung selbst begleichen. Wird der angegebene Betrag überschritten, zahlt meist der Vermieter.

FAQ – Häufig gestellte Fragen über Elektriker

Werden Elektriker pro Auftrag oder pro Stunde bezahlt?

Die Arbeitsleistung des Elektrikers selbst wird pro Stunde abgerechnet. Hinzu kommen noch eventuelle anfallende Kosten für Anfahrt, benötigte Hilfsmittel und benötigte Materialien.

Bei längerfristigen Aufträgen, der Installation großer elektrischer Anlagen oder Systeme oder der Verkabelung ganzer Neubauten können durch Elektriker und deren Betriebe oft Festpreise inklusive der Arbeitsleistung als Angebot abgegeben werden.

Arbeiten Elektriker allein oder zu zweit?

Im privaten Umfeld ist es kaum erforderlich, dass anfallende Arbeiten von zwei Elektrikern durchgeführt werden. Bei großen Industrieanlagen kann es wichtig sein, die anfallenden Arbeiten zu zweit zu erledigen, besonders wenn Stromkreise unterbrochen werden müssen. Im häuslichen Umfeld wird man meistens nur einen Elektriker antreffen.

Darf ein Elektriker eine Wallbox installieren?

Die Wallbox für das Aufladen des eigenen E-Autos erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Für die Installation einer Wallbox werden Genehmigungen und eine fachgerechte Installation eines zertifizierten Elektrikers benötigt.

Bei vorliegenden Genehmigungen benötigt der Elektriker zwingend eine Zulassung nach
EN 61439-2 und nach EN 61439-3, ansonsten darf die Wallbox nicht installiert werden.

Darf ein Elektriker eine Photovoltaik-Anlage installieren?

Jeder Elektriker ist grundsätzlich in der Lage, eine Photovoltaik-Anlage installieren. Jedoch wird für die Installation und Inbetriebnahme seitens der Anbieter eine spezielle Zusatzausbildung verlangt. Besonders bei größeren Anlagen sollte die Expertise eines Elektrikers für Photovoltaik-Anlagen in Anspruch genommen werden, damit die Abnahme der Anlage und ein sicherer Betrieb nicht gefährdet werden.

Darf ein Elektriker einen Stromzähler ein- oder ausbauen?

Prinzipiell kann jeder Elektriker einen Stromzähler ein- und ausbauen. Jedoch werden Stromzähler oftmals vom Netzanbieter verplombt, um einen ungerechtfertigten Zugriff auf den Zähler zu unterbinden. Daher dürfen offizielle Stromzähler von Netzanbietern auch nur von deren Technikern ausgetauscht, gewartet und erneuert werden. Eine Nachfrage beim Stromanbieter schafft schnelle Klarheit. Die Plombe selbstständig zu entfernen, kann als manipulativer Betrugsversuch gewertet werden.

Wie viel kostet die Elektroinstallation eines Neubaus?

Da sich Neubauten in Ausstattung, Grundfläche, gewünschter Installation und Lage unterscheiden, kann kein genauer Gesamtbetrag genannt werden. Man geht jedoch aus Erfahrungswerten davon aus, dass die Elektroinstallation in einem Neubau ungefähr bei 5 % der Gesamtkosten liegt. Bei einem einfachen Neubau in der Größe eines Einfamilienhauses und einer Fläche von etwa 130 Quadratmetern beginnen die Preise einer Elektroinstallation etwa bei 10.000 €.

Wie kann ich den besten Elektriker in meiner Nähe finden?

Gerade bei elektrischen Auftragsarbeiten im größeren Umfang sollte man den Elektriker mit der besten fachlichen Voraussetzung buchen, um eine sichere und fachgerechte Installation, Wartung oder Reparatur gewährleisten zu können.

Um den besten Elektriker in deiner Nähe zu finden, hilft dir Listando weiter. Unsere Webseite hilft dir dabei, genau zu sehen, welche Elektriker in deiner Nähe sind und ermöglicht dir eine schnelle Übersicht. Weiterhin kannst du die Profile der Elektriker und Fachbetriebe vergleichen und ihre jeweiligen Preisvorstellungen sowie Bewertungen anderer Nutzer einsehen. Über Listando kannst du blitzschnell jemanden finden, der exakt zu deinen Anforderungen passt.