Ein DJ für deine Hochzeit kostet zwischen 375 € und 2500 €. Die Preise sind absolut abhängig vom zeitlichen Aufwand. Dazu musst du wissen, dass sich im unteren Preissegment meist um nebenberufliche DJs handelt. Für hauptberufliche DJs musst du wesentlich mehr Geld einplanen. Du musst für dich entscheiden, wieviel Geld du ausgeben möchtest. Aber bedenke, mit der Musik steht oder fällt eine Party.

Wie kommen diese Kosten zustande?

Nun, die Preise richten sich nach der Erfahrung, dem Aufwand, der Location, der Anzahl der Gäste und damit einhergehend dem benötigten Equipment. Zunächst wird sich der DJ mit dir und deinem Partner zu einem Vorgespräch treffen. Dies ist für alle Beteiligten absolut essenziell. Der DJ muss euch kennenlernen. Es müssen die Eckpunkte der Veranstaltung besprochen werden.

Zunächst müsst ihr schauen, ob der DJ zu euch passt. Ein gewisses Maß an Sympathie sollte bestehen. Es bringt nichts, wenn ihr euch nicht versteht oder nicht mögt. Der DJ wird eure Feier tragen und leiten. Dabei muss er wissen, was du dir wünscht und wie du dir die Feier vorstellst. Zunächst sollte der zeitliche Rahmen festgelegt werden. Denn davon hängt auch der Preis ab. Bedenke, dass ein DJ auch Auf- und Abbauzeit benötigt. Grundsätzlich hast du sicher Vorstellungen von deiner Party. Da musst du dir nun Gedanken machen, ab wann der DJ benötigt wird. Sollte er von Anfang an dabei sein und zum Beispiel das Buffet/Essen musikalisch begleiten oder sollte er erst beginnen, wenn ihr die Party, falls geplant, mit dem Hochzeitstanz eröffnet?

Anschließend muss festgestellt werden, welche Art von Musik du magst und favorisierst, damit der DJ, dein bevorzugtes Musikgenre in den Abend integrieren kann. Das Thema Hochzeitstanz und die dazugehörige Musik, ist absolut essenziell für das Vorgespräch. Der DJ muss wissen, um welches Lied es sich handelt und wann genau ihr den Hochzeitstanz umsetzen möchtet. So kann er dieses Lied in seinen Ablauf integrieren und bestmöglich für euch platzieren, sodass der Ablauf für euch perfekt ist.

Weiterhin solltet ihr die Altersstruktur eurer Gäste mit dem DJ besprechen, sodass dieser mit der Musik all eure Gäste erreichen kann.

Dieses Vorgespräch fließt in die Preiskalkulation mit ein. Genau wie An- und Abfahrtskosten und gegebenenfalls Mietkosten für Lichttechnik oder ähnliches. Viele DJs verfügen über eigene Technik. Sollte eure Feier größer ausfallen, als diese Anlage abdecken kann, muss der DJ weitere Musiksysteme bei einem Verleiher mieten. Besprich mit ihm, was du dir wünscht. Er wird dich da gut beraten können. Falls der DJ die Örtlichkeit nicht kennt, war ein gemeinsamer Termin vor Ort sinnvoll. So kann er seine Position im Raum mit dir festlegen und sich dementsprechend darauf vorbereiten und das Equipment so ausrichten.

Was verlangt ein DJ und was kostet er pro Stunde?

Das kommt ganz auf den Erfahrungs- und Bewertungsgrad des DJs an. Mit steigender Bekanntheit und Professionalität steigt auch die Gage des DJs. Aber auch der Aufwand und Umfang ist absolut ausschlaggebend. Auf Listando findest du viele DJs mit verschiedensten Preisvorstellungen. Sei es ein einfacher Hochzeit-DJ bis hin zu einer Begleitung des DJs mit einem Saxofonspieler. Hier wirst du sicher für dich den passenden DJ finden. Die Preise liegen zwischen 375 € bis hin zu 2000 €. Meist werden Pauschalpreise über eine gewisse Anzahl von Stunden angeboten. Verlängerungsstunden kosten extra.

Stundenpreise werden von Hochzeit-DJs selten angeboten. Überwiegend bieten sie ein Paket zwischen 4 bis 8 Stunden, mit der Option auf Verlängerungsstunden an. Die Verlängerungsstunde kostet meist ab 100 €. Ein gut aufgestellter, professioneller DJ fängt bei 1000 €an.

Wie finde ich den richtigen DJ?

Das wichtigste ist zunächst die Recherche. Hast du einen DJ gefunden, der dich interessiert, schau wie er aufgestellt ist. Hat er eine eigene Homepage? Wie ist sein Internetauftritt? Gibt es bereits Bewertungen von vorherigen Kunden? Gibt es vielleicht sogar Videoauftritte, auf einschlägigen Internetplattformen?  Wie präsentiert sich der DJ im Internet? Daran allein kannst du schon erkennen, ob es jemand eher als Hobby betreibt oder hauptberuflich. Schau dir alles genau an und wenn du dann ein gutes Gefühl hast, triff dich mit dem DJ zum Vorgespräch.

Achte dabei auf Kostentransparenz und lass dir alles genau erklären. Auch die Technik spielt eine wichtige Rolle. Natürlich gibt es Klang und Qualitätsunterschiede. Auch Lichttechnik oder Nebelmaschine sollten besprochen werden. Du wirst während des Gespräches schnell merken, ob er seine Aufgabe professionell gestalten möchte oder nicht. Alle Punkte, welche bei dem Inhalt des Vorgespräches oben beschrieben wurden, wird er mit dir durchgehen. Denn das sind die Eckdaten, die er braucht, um mit euch den Abend gut zu gestalten.

Ein absolut wichtiger Punkt ist bei professionellen DJs die Ausfallgarantie. Es gibt kaum eine schlechtere Nachricht am Tag der Feier, als der Ausfall des DJ’s wegen Krankheit. Diesen Umstand gilt es in jedem Fall zu verhindern. Deswegen sollte man vorbeugen und mit dem DJ eine Ausfallgarantie beschließen. Diese bietet im Krankheitsfall einen Ersatz-DJ.

Die besten 10 DJs in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Tut es auch einfach eine „Playlist“?

Nun, das musst du für dich selbst entscheiden. Die „Playlist“ bietet dir den Vorteil, dass du absolute Kontrolle über die Musikauswahl und Reihenfolge hast. Des Weiteren sparst du natürlich die Kosten für einen DJ. Du musst dir keinerlei Gedanken machen, wie lange deine Party geht und eventuelle Kosten für Folgestunden die ganze Zeit im Hinterkopf haben. Bedenke aber, dass ein guter DJ deinen Abend / deine Party steuert. Er kann durch seine Erfahrung, die Gäste und deren Stimmung lesen und lenken. Mit der Musik steht und fällt die Party. Ein DJ kann durch seinen Erfahrungsschatz, die Stimmung hochhalten oder auch mal etwas drosseln.

Jede Party hat ihre Eigendynamik, die eine „Playlist“ nicht abdecken kann. Reden von Hochzeitsgästen für euch, Spiele oder ähnliches. Mit einem DJ können eure Trauzeugen derartige Überraschungen vorher absprechen. Bei der Verwendung einer „Playlist“ muss diese erst unterbrochen werden, vielleicht wird dann noch ein Lied für das jeweilige Spiel benötigt und alles muss erstmal umgesteckt und gestartet werden. Dies unterbricht den Fluss des Abends. Außerdem kann auf Musikwünsche deiner Gäste besser eingegangen werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass du dich voll und ganz auf deine Feier und deine Gäste konzentrieren kannst und Verantwortung abgibst. Obendrein kann ein DJ die Übergänge zwischen den einzelnen Musikstücken besser steuern und gestalten.

Es bleibt abschließend zu sagen, dass der DJ ein fester und absolut wichtiger Bestandteil deiner Feier werden kann. Bedenkt, dass auch die Stimmung des DJs wichtig ist. Also vielleicht bekommt er, wie die anderen Gäste, auch etwas zu essen und zu trinken. So könnt ihr gemeinsam eine tolle Party und deine Hochzeit feiern.