Je nachdem, ob ihr das Süßigkeiten Buffet selbst zusammenstellt oder einen Catering Service beauftragt, können die Kosten sehr unterschiedlich ausfallen. Bei einem Catering Service kannst du mit etwa 6 bis 7 Euro pro Person rechnen. Das entspricht bei einer Veranstaltung mit 50 Personen rund 300 bis 350 Euro. Selbst zusammengestellt kann es, je nach Umfang und Anspruch, deutlich günstiger oder sogar teurer werden. Wer mag, kann die Candy Bar auch als Ersatz für das Dessert nutzen und damit Geld sparen.

Die Candy Bar ist der neue Trend aus den USA und immer häufiger auf allen größeren Feiern zu finden. Wer diese allerdings auf einem Kindergeburtstag vermutet, liegt falsch. Das Süßigkeiten Buffet kommt vorzugsweise auf Hochzeiten und runden Geburtstagen erwachsener Gastgeber zum Einsatz. Einen Abend lang werden Erwachsene wieder zu Kindern und schlemmen, was das Zeug hält. Die Candy Bar erinnert dabei meistens an einen Süßwarenshop aus der Kindheit. Mit Metallzangen werden aus Gläsern leckere Fruchtgummis, Bonbons und Schokodrops in unbegrenzter Anzahl in kleine Tütchen gefüllt. Ein wahr gewordener Kindheitstraum für die jetzt Herangewachsenen. Kein Wunder, dass die Candy Bar mittlerweile auf fast jeder Party zu finden ist. Wie viel das Süßigkeiten Buffet kostet und wie ihr eine gelungene Candy Bar für eure Party zusammenstellt, erfährst du in diesem Artikel…

Warum eine Candy Bar auf der Hochzeit?

Das Süßigkeiten Buffet ist nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch ein besonderes Highlight. Außerdem verlockt es die Gäste dazu, miteinander in Austausch zu kommen und in Kindheitserinnerungen zu schwelgen. Gute Stimmung garantiert. Gezielt eingesetzt, versüßt die Candy Bar zudem längere Wartezeiten zwischen den Mahlzeiten oder das Warten auf den Hochzeitstanz. Hier eine Anregungen, wie du die Candy Bar bei einer Hochzeit nutzen kannst…

Candy Bar zu Beginn der Hochzeitsfeier

Zu Beginn der Hochzeitsfeier bietet die Candy Bar eine ideale Ergänzung zum Sektempfang und versüßt der Hochzeitsgesellschaft die Wartezeit bis zum Erscheinen des Brautpaars. Außerdem regt ein buntes Süßigkeiten Buffet zum lockeren Austausch zwischen den Hochzeitsgästen an und hebt die Stimmung.

Candy Bar zu den Mahlzeiten

Eine Candy Bar kann auch als Alternative zum Dessert aufgestellt werden oder gemeinsam mit der Hochzeitstorte, anstelle eines Mitternachtssnacks, serviert werden. Der Vorteil ist, dass ihr euren Gästen eine wesentlich größere Auswahl an süßen Speisen präsentieren könnt. Somit geht ihr sicher, dass für jeden etwas dabei ist. Nur Crème Brûlée wäre doch langweilig, oder?

Candy Bar als Hochzeitsattraktion

Einige haben Fotoautomaten, andere eine Candy Bar. Ein liebevoll zusammengestelltes Süßigkeiten Buffet ist eine hervorragende Attraktion für die Hochzeitsgesellschaft. Vielleicht habt ihr ein bestimmtes Motto für eure Hochzeit, wonach ihr eure Candy Bar zusammenstellt? Wie wäre es zum Beispiel mit Schokoladenzauberstäben, Jelly Beans und goldenen Pralinen für eine Harry Potter Hochzeit, Popcorn und Zuckerwatte für ein Jahrmarktthema oder ein auf das Farbthema abgestimmtes Süßigkeiten Buffet, zum Beispiel ganz in weiß?

Warum ein Süßigkeiten Buffet beim Geburtstag?

Nicht nur auf einer Hochzeit, sondern auch auf einer Geburtstagsfeier ist ein Süßigkeiten Buffet ein besonderer Hingucker. Es kann thematisch und farblich perfekt auf das Geburtstagsmotto angepasst werden und somit als essbares Dekorationselement dienen. So sind beispielsweise auch Girlanden aus Zuckerketten denkbar. Die Candy Bar kann sowohl als Dessertersatz als auch als Partyattraktion zum Einsatz kommen. Hier ein paar Anregungen zur Umsetzung…

Candy Bar als Dekorationselement

Als Dekorationselement kann das Süßigkeiten Buffet auf einer Geburtstagsfeier farblich auf die Geburtstagsdeko angepasst werden oder einen dekorativen Kontrast bilden. Liebevoll dekorierte Cupcakes, stilvolle Süßigkeitengläser und kunstvoll hergerichtete Tischtücher machen deine Candy Bar zu einem wahren Hingucker. Wer kein klassisches Süßigkeiten Buffet aufbauen möchte, kann die Süßigkeiten auch gezielt als Dekorationselemente auf dem Buffettisch oder den Gästetischen verteilen.

Candy Bar mit emotionalem Bezug zum Geburtstagskind

Du fragst dich, was ein Süßigkeiten Buffet auf der Geburtstagsfeier eines Erwachsenen zu suchen hat? Die Antwort lautet Nostalgie. Süßigkeiten, die der Gastgeber und seine Gäste in ihrer Kindheit gerne gegessen haben, wecken positive Erinnerungen und fördern die emotionale Bindung der Geburtstagsgesellschaft untereinander. Wie wäre es beispielsweise mit Dauerlutschern, Marshmallows, Schaumkussbrötchen, Traubenzucker-Pfeifen, Fruchtgummi-Schlangen und Kaugummi-Spendern?

Candy Bar als Attraktion

Wer mag, kann die Candy Bar auch als Attraktion, passend zum Partymotto, gestalten. So können beispielsweise eine Popcornmaschine, ein Softeisautomat und eine Zuckerwattemaschine für Jahrmarktstimmung sorgen oder ein gruseliges Buffet aus Fruchtgummi-Fledermäusen, Spinnen in Wackelpudding und Totenkopf-Keksen ein Halloween-Motto kulinarisch unterstreichen. Wird beispielsweise ein 40. Geburtstag gefeiert, kann die Candy Bar aus Süßigkeiten bestehen, die es typischerweise in der Kindheit des Gastgebers gab.

Was braucht man alles für eine Candy Bar?

Für eine gelungene Candy Bar brauchst du eine große Auswahl leckerer Süßigkeiten deiner Wahl, einen Tisch oder einen Servierwagen sowie Tischdecken und weitere Dekoelemente. Alternativ können die Süßigkeiten auch in der Mitte der Gästetische oder dem Buffet platziert werden. Hier ein paar Anregungen für den Aufbau…

Candy Bar Ständer mit fertig abgefüllten Süßigkeiten

Ein Candy Bar Ständer mit bereits fertig abgefüllten Süßigkeiten ist eine günstige und platzsparende Alternative zu einem großen Süßigkeiten Buffet. Die Gäste können sich die Tüten direkt aus dem Ständer nehmen und sich von ihrem Inhalt überraschen lassen. Voraussetzung für diese Variante ist allerdings, dass du den Geschmack deiner Gäste gut kennst. Kein Gastgeber möchte enttäuschte Gesichter auf seiner Party sehen.

Das benötigst du:

  • Candy Bar Ständer, inklusive Papiertüten (online für ca. 20 Euro erhältlich)
  • Tisch
  • Tischdecke
  • Auswahl an Fruchtgummis, Schokodrops, Lollis und Bonbons als Inhalt

Jahrmarkt Candy Bar

Besondere Stimmung kommt auf, wenn du deine Gäste mit frischem Popcorn, gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und Fruchtgummi verwöhnst. Eine Candy Bar im Jahrmarkt Stil ist definitiv eine Attraktion. Zum Einsatz kommt sie am besten am späten Abend oder als Mitternachtsimbiss, wenn das gute Essen bereits verdaut ist. Wer mag, kann dazu auch Pommes mit Mayo und Ketchup sowie kandierte Früchte oder Schokobananen servieren.

Das benötigst du:

  • Tisch mit Tischdecke
  • Einen Stromanschluss und ggf. eine Steckdosenleiste
  • Popcornmaschine (ca. 20 Euro)
  • Popcornmais
  • Zuckerwattenautomat (ca. 30 Euro)
  • Zucker, Maissirup und Wasser und Holzstäbchen für die Zuckerwatte
  • Gebrannte Mandeln
  • Papiertütchen
  • Glasbehälter
  • Süßigkeitenzangen
  • Auswahl an Jahrmarkt-typischem Fruchtgummi (z.B. Fruchtgummi-Schlangen, Lakritzstangen, etc.)

Dessert Buffet

Ein Süßigkeiten Buffet kann auch hervorragend als Dessert genutzt werden. So kann beispielsweise ein dekorativ zusammengestelltes Kuchenbuffet, Dessertgläschen oder ein Eisbuffet mit verschiedenen Toppings aufgebaut werden.

Das benötigst du:

  • Tisch mit Tischdecke
  • Cakepops und Muffins mit dekorativer Glasur
  • Großer Behälter mit Eiswürfeln zur Kühlung der Eiscreme
  • verschiedene Eiscremesorten in Behältern
  • Toppings (z.B. Schokolinsen, Gummibärchen, Saucen, Früchte, etc.)
  • Schalen, Eislöffel, Teller und Kuchengabeln (auch aus Plastik möglich)
  • Dessertgläschen gefüllt mit Mousse au Chocolat, Crème Brûlée, o.ä.
  • Dessertgläschenständer (z.B. Etagère)
  • Servietten

Candy Shop

Hier werden Kindheitserinnerungen wach. Ein Süßigkeiten Buffet im Stil eines Süßwarengeschäfts ist ein echter Hingucker und weckt positive Emotionen bei deinen Gästen. Auch kleine Gäste freuen sich, wenn sie sich leckere Naschitüten aus einer Auswahl verschiedener Süßigkeiten zusammenstellen können.

Das benötigst du:

  • Tisch mit Tischdecke
  • ggf. Markise und Schild für Markstandoptik
  • Süßwarengläser
  • Süßigkeitenzangen
  • Papier- oder Zellufantütchen
  • Große Auswahl verschiedener Süßigkeiten (z.B. Brausebonbons, Esspapier, Zuckerketten, Fruchtgummis, Schokobonbons, etc.)
  • Tischdeko passend zum Partymotto

Was kostet eine Candy Bar?

Die Kosten für eine Candy Bar können sehr unterschiedlich ausfallen. Einige Caterer oder Hochzeitsplaner bieten mittlerweile das Süßigkeiten Buffet als optionalen Bestandteil für die Eventplanung mit an. In diesem Fall kannst du pro Person mit einem Budget von etwa 6 bis 7 Euro rechnen. Bei einer selbst zusammengestellten Candy Bar hast du freien Gestaltungsspielraum, auch in Sachen Kosten. Ein einfaches Süßigkeiten Buffet mit vorab abgefüllten Papiertüten kostet nicht mehr als 100 bis 200 Euro, inklusive Süßigkeitenständer. Und auch ein Candy Shop Buffet lässt sich aus ausgewaschenen Marmeladengläsern und Süßigkeiten-Großpackungen aus dem Discounter relativ preisgünstig zusammenstellen. Planst du ein Süßigkeiten Buffet als Dessertersatz, lohnt sich ein Preisvergleich. Hole am besten mehrere Angebote von verschiedenen Caterern und Eventplanern ein und wäge die Kosten gegeneinander ab. Ergänzend zum bestehenden Dessert kannst du für kleines Geld auch selbst das Buffet um einige mitgebrachte Naschitüten oder Zuckerketten ergänzen. Eine weitere Möglichkeit ist eine fertige Candy Bar, zum Beispiel mit einer Auswahl an Schokoriegeln. Diese kannst du bereits ab etwa 30 Euro online bestellen.

Die besten 10 Partyservices & Catering in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Welche Süßigkeiten dürfen bei einer Candy Bar nicht fehlen?

Da die Anforderungen an die Candy Bar, je nach Vorlieben und Motto, stark variieren, sind euch bei der Auswahl der süßen Teile keine Grenzen gesetzt. Alles ist erlaubt. Hier könnt ihr euch kreativ austoben. Euch fehlen noch Ideen? Hier ein paar Anregungen…

  • Bonbons
  • Schokolade
  • Pralinen
  • Fruchtgummi
  • Mit Schokolade überzogene Nüsse
  • Jelly Beans
  • Marshmallows
  • Candy Pops
  • Kekse
  • Muffins
  • Lakritz
  • Lollis
  • Lebkuchen
  • Waffeln
  • Crêpe
  • Kuchen
  • Torten
  • Popcorn
  • Eiscreme
  • Trinkpäckchen
  • Brausepulver
  • Kaugummi
  • Pudding
  • Traubenzucker
  • Esspapier und Oblaten
  • Chips und Knabberzeug
  • Obst
  • Schokoladenbrunnen
  • Zuckerwatte
  • Macarons

Wer plant meine Candy Bar?

Eine Candy Bar kannst du entweder selbst planen oder einen Caterer, Eventplaner oder Hochzeitsplaner damit beauftragen. Aber wofür solltest du dich entscheiden? Hier die Vor- und Nachteile…

Candy Bar von Caterer planen lassen

Die Candy Bar von einem Caterer planen zu lassen lohnt sich vor allem dann, wenn du sowieso ein Catering oder Buffet für deine Veranstaltung gebucht hast. Anstelle eines klassischen Desserts kann der Caterer dann beispielsweise eine Dessertauswahl in kleinen Gläsern zusammenstellen. Eventuell kannst du das Dessert Buffet zusätzlich mit mitgebrachten Süßigkeiten ergänzen, anstatt diese ebenfalls vom Caterer liefern zu lassen. Das spart zusätzlich ein paar Euro.

Die besten 10 Partyservices & Catering in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Candy Bar vom Eventplaner planen lassen

Der Trend aus den USA gehört mittlerweile zum gängigen Angebots-Portfolio von Event- und Hochzeitsplanern. Passend zum Veranstaltungsmotto werden ganze Süßigkeitenlandschaften oder eindrucksvoll geschmückte Servierwagen aufgebaut. Das lassen sich die Planer allerdings auch bezahlen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Du sparst viel Zeit, die du sonst mit der eigenen Planung und Organisation aufwenden würdest. Hier stellt sich die Frage: Geld oder Zeit? Außerdem profitierst du von den Ideen sowie der oft professionellen Ausstattung der Veranstaltungsplaner. Wenn das mal nicht die Gäste beeindruckt…

Candy Bar selbst gestalten

Die volle Kontrolle hast du, wenn du die Candy Bar für deine Veranstaltung selbst gestaltest. Du entscheidest, was drauf soll und wie das Ganze umgesetzt werden soll. Ideal für Kreative, die sich gerne künstlerisch ausleben. Eher nichts für diejenigen, die sowieso schon keine Zeit haben. Gestaltest du deine Candy Bar selbst, sparst du dir das Geld für eine teure Eventagentur oder einen Caterer. Wenn es allerdings etwas aufwendiger sein soll, kann auch ein selbst gestaltetes Süßigkeiten Buffet schnell teuer werden. Spezialequipment wie Süßigkeitenspender oder eine Softeismaschine können schnell ins Geld gehen. Dasselbe gilt für teure Süßwaren wie Macarons oder Pralinen aus der Chocolaterie.

Fazit

Ein Süßigkeiten Buffet ist ein besonderes Highlight bei jeder Veranstaltung. So vielfältig wie die Möglichkeiten der Gestaltung sind auch die Preisunterschiede. Während eine Candy Bar mit großer Auswahl und ausgeklügelten Dekorationselementen schnell ein paar Hundert Scheine frisst, kann für ein kleines Budget ebenfalls ein ansehnliches Süßigkeiten Buffet zusammengestellt werden. Popcornmaschine, Eisbuffet, Süßwarenladen oder Dessertbuffet - alles ist erlaubt. Nicht nur Erwachsene, sondern auch kleine Gäste freuen sich über diese besondere Attraktion. Wir finden: Für alle, die ihren Gästen eine besondere Freude machen wollen, ist ein liebevoll zusammengestelltes Süßigkeiten Buffet definitiv zu empfehlen.