Übersetzungen werden in der Regel pro Zeile abgerechnet und kosten zwischen 1,- und 2,- € für eine Normzeile mit 55 Zeichen inklusive Leerzeichen. Dabei hängen die Kosten vom Textumfang, Fachbereich und der Sprachkombination ab. Je exotischer die Sprachkombination, desto teurer die Übersetzung. Der durchschnittliche Zeilenpreis für eine häufige Sprache liegt bei 1,80 €/Zeile. Manche Übersetzter arbeiten auch für Stundensätze, dann musst du mit 70 bis 120 €/Stunde rechnen.

Was macht ein Übersetzer?

Übersetzten ist eine sehr zielgerichtete sprachliche Tätigkeit, bei welcher der Übersetzter es schaffen muss, die Mitteilungsabsicht des Autors auch wirklich in der Zielsprache so zu vermitteln, dass sie der Adressat auch wirklich genauso versteht. Hierfür muss ein Übersetzter nicht nur Vokabeln können, er benötigt auch ein ausgeprägtes Gefühl für die Sprache. Damit kann er literarische Werke, Sachbücher, Filme und Rechtsdokumente in die gewünschte Zielsprache übertragen und Mehrdeutigkeiten, sprachliche Bilder und besondere Assoziationen, welche mit Wörtern und Wendungen verbunden sind, auch in der Zielsprache ausdrücken. Deshalb muss ein Übersetzter so qualifiziert sein, den vorgelegten Text genau zu analysieren und sowohl den kulturellen Hintergrund als auch den vorgesehenen Zweck berücksichtigen. Übersetzer verfügen nicht nur über ausgezeichnete Kenntnisse in mehreren Sprachen, sondern müssen auch noch weitere Fähigkeiten für das Sprachgefühl besitzen. Hierfür benötigen sie eine Ausbildung.

Die besten 10 Übersetzer in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Was für Übersetzer gibt es?

Meist haben sich Übersetzer auf ein Tätigkeitsfeld spezialisiert. Daher gibt es folgenden Übersetzer:

Fachübersetzer

Die meisten Übersetzer sind Fachübersetzer. Dabei übersetzen sie hochspezialisierte Texte in den verschiedenen Fachgebieten, wie beispielsweise Geschäftsberichte, Betriebsanleitungen, Werbebroschüren, Patentschriften und wissenschaftliche Fachartikel, usw.

Literaturübersetzer

Literarische Übersetzer übersetzen Sachbücher, Belletristik, Comics und wissenschaftliche Texte, aber auch Theaterstücke, Hörbücher, Hörspiele und Filme. So genießen sie als Urheber auch den Schutz des Urheberrechts. Literarische Übersetzer sind ausschließlich Freiberufler und arbeiten meist für Verlage.

Untertitler

Untertitler übertragen die gesprochene Sprache eines Films, im Fernsehen und auch im Theater oder in Konferenzen in Schrift. Hierfür benutzen Untertitler spezielle Software, welche es ihnen ermöglicht in kurzen Sätzen den wesentlichen Inhalt des Gesagten wiederzugeben.

Softwarelokalisierer

Damit zum Beispiel unser PC in unserer Muttersprache läuft, benötigen wir Softwarelokalisierer. Diese passen Menüs und Benutzeroberflächen von Computerprogrammen, Handbücher und Onlinehilfen in andere Sprachen an.

Urkundenübersetzer

Vereidigte Übersetzter fertigen offiziell bestätigte Übersetzungen an und bescheinigen damit zusätzlich die Richtigkeit und die Vollständigkeit von Übersetzungen. Dies machen sie für Zeugnisse, Gerichtsdokumente und Personenstandsurkunden, usw.

Konferenzübersetzer

Bei großen internationalen Organisationen werden Konferenzübersetzer tätig. Sie übersetzen direkt in der Konferenz die Arbeitsunterlagen, Reden, Beschlüsse und Diskussionsbeiträge, damit diese noch vor Ende der Veranstaltung vorliegen. Sie arbeiten unter erschwerten Bedingungen und Zeitdruck, da sie in kürzester Zeit veröffentlichungsreife Dokumente erstellen müssen.

Wie berechnet man eine Übersetzung?

In Deutschland sind 2 Berechnungsformen für Übersetzungen üblich: Der Pauschalpreis zum Beispiel für offizielle Dokumente wie Zeugnisse, Urkunden etc. und der Zeilenpreis bzw. Wortpreis.

Die Kosten für eine Übersetzung können also stark variieren. Allerdings gibt es einige Faktoren, welche den Preis für eine Übersetzung beeinflussen:

Sprachenpaar

Übersetzungen in eine exotische Sprache sind in der Regel teurer, da es hierfür nicht so viele Übersetzter gibt wie für englische, französische und spanische Texte. Auch Übersetzungen aus oder in einer Sprache, welche in einem Land gesprochen wird, in welchem die Lebenshaltungskosten recht niedrig sind in der Regel günstiger, wenn der Übersetzter in diesem Land lebt.

Schwierigkeitsgrad

Je nach Schwierigkeitsgrad schwankt auch der Preis, da sich einige Texte leichter übersetzen lassen als andere. Je einfacher der Text, desto mehr Wörter und Zeilen lassen sich in einer Stunde übersetzen, desto günstiger ist die Übersetzung.

Fachspezialisierung

Manche Texte müssen von einer Fachperson übersetzt werden. Zum Beispiel erfordert ein Text in Medizin oder Biochemie, welcher auch noch in einer Fachzeitschrift veröffentlicht werden soll, einen Übersetzer mit dem fachlichen Background, der auch noch die beiden erforderlichen Sprachen beherrscht. Auch Patentübersetzungen sind hochspeziell und damit teuer. Hier kann es zu Wortpreisen von 0,40 € und Zeilenpreisen von 4,- € kommen.

Für beglaubigte Übersetzungen musst du mit mehr Geld rechnen als für Website-Übersetzungen, technische Übersetzungen sind günstiger als juristische Übersetzungen und Patentübersetzungen müssen ebenfalls genauer und damit teurer sein.

Gewünschte Lieferzeit

Muss dein Text sehr schnell fertig werden, ist er natürlich teurer, da der Übersetzer in der Regel einen Aufschlag für die Arbeit mit Feierabendzuschlag und Wochenendzuschlag nimmt.

Textumfang

Normalerweise könnte man meinen, dies hat keinen Einfluss auf den Preis, allerdings werden für kurze Texte oft ein Mindestbetrag berechnet. Bei Großaufträgen sinkt der Zeilen und Wortpreis in der Regel nicht, da der Übersetzer ja trotzdem auf seinen Stundenpreis kommen möchte.

Lektorat

Kommt noch ein Lektorat hinzu, wirkt sich das natürlich auch auf den Preis aus. Mit Lektorat kostet die Übersetzung mindestens 3,- €/Zeile oder 0,30 €/Wort.

Was kostet ein Übersetzter pro Zeile und Wort?

Je nach Stundensatz des Übersetzers variieren dessen Zeilen- und Wortpreise, da der Übersetzer ja im Grunde immer abschätzen muss, wie lange er für einen Text benötigt und multipliziert dies dann mit seinem Stundensatz. Dann kann er den Preis durch die Anzahl der Wörter oder Zeilen teilen und kommt so auf den Zeilen- oder Wortpreis. Je nach Aufwand und Schwere der Texte schwanken also die Zeilenpreise zwischen 1,- und 2,- € pro Zeile und rund 0,18 € - 0,25 €/Wort. Dabei wird die Abrechnung auf den Zieltext gelegt.

Wie viel kostet ein Übersetzer pro Stunde?

Für einen freiberuflichen Übersetzer musst du zwischen 70 und 120 €/ Stunde zuzüglich Umsatzsteuer bezahlen. Dabei orientiert sich der Stundensatz an einem ganz normalen Freiberufler-Stundensatz.

Wie viel kostet ein Übersetzer pro Seite?

Bei durchschnittlich 1,80 € pro Normzeile mit 55 Zeichen und einer Normseite mit 30 Zeilen kommt man durchschnittlich auf 54 € pro Seite Übersetzung.