Das Verlegen von Laminat kostet, je nach Material zwischen 10 bis 20 €/m². Premium-Produkte können knapp 60 €/m² kosten. Weitere Materialkosten, die entstehen, sind die Trittschalldämmung für 2 bis 15 €/m² und die Fußleiste für 2 bis 3 €/lfd. Meter. Der Stundenlohn des Handwerkers muss mit 8 bis 25 €/m² dazu addiert werden. Alles in allem kostet das Laminat verlegen in einem 20 m² Zimmer zwischen 654 bis 1874 €.

Hochwertiges Laminat ist mittlerweile kaum noch von Echtholzböden zu unterscheiden. Doch anders als Parkett, ist Laminat kein Vollholz. Es handelt sich vielmehr um eine Holzwerkstoff-Trägerplatte mit einer Dekorschicht. Laminat ist in zahlreichen Farben, Breiten und Längen erhältlich. Beliebt sind dabei besonders großen Formate mit umlaufender V-Fuge und Synchronprägung, die einer echten Landhausdiele zum Verwechseln ähnlich sehen. Guter Laminatboden ist sehr robust, lichtbeständig und pflegeleicht. Ein weiterer Grund für dessen Beliebtheit ist sein günstigerer Preis, im Vergleich zu Parkett. Zudem sind die Laminatbretter durch die Clic-Technik mit Nut und Feder durch einen Fachhandwerker sehr schnell verlegt. Aber was kostet das Verlegen von Laminat?

Wer verlegt Laminat?

Möchtest du ein Zimmer mit neuem Laminat auslegen lassen, beauftragst du am besten einen erfahrenen Bodenleger. Diese statten nicht nur die Räume bei dir zu Hause mit dem neuen Bodenbelag aus. Sie beraten dich auch bei der Auswahl des passenden Belags.

Bei Listando findest du genau den passenden Anbieter in deiner Nähe für deinen neuen Laminatboden. Hole dir am besten unterschiedliche Angebote ein und vergleiche die Preise. Dein neuer Boden ist nur einen Klick von dir entfernt.

Die besten 10 Handwerker in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

Was kostet Laminat verlegen?

Zu den reinen Materialkosten für die Laminatbretter kommen die Kosten für die erforderliche Trittschalldämmung sowie die Fußleisten hinzu. Beides zusammen kostet zwischen 5 bis 15 €/m². Darauf wird noch der Stundenlohn des Handwerkers gerechnet. In der Regel liegt die reine Verlegearbeit preislich zwischen 8 bis 25 €/m². Muss außerdem noch der Altbelag entfernt werden und der Untergrund eingeebnet werden, kommen weitere 10 bis 35 €/m² dazu. Je schwieriger die Altbelagentfernung ist und je größer der Aufwand der Einebnung, desto teurer wird die Arbeit.

Wovon hängen die Kosten beim Verlegen eines Laminatbodens ab?

Kostenentscheidend sind:

  • Die Materialkosten für die benötigte Trittschalldämmung, den eigentlichen Laminatbelag, die Fußleisten.
  • Der Arbeitsaufwand zum Entfernen des Altbelags.
  • Das Einebnen des Untergrundes.
  • Die Lohnkosten des Handwerkers.
  • Die Kosten für die benötigten Geräte und Maschinen (Leihgebühr).

Dagegen fallen bei der Selbstverlegung des Laminats nur die reinen Materialkosten an:

  • Die Laminatdielen
  • Die Trittschalldämmung
  • Die Fußleisten (Je nach Material zwischen 2 bis 3 €/lfd. Meter)
  • Das Ausgleichsmaterial
  • Leihgebühr für Laminatschneider (zw. 15 bis 40 €/Woche)

Doch wer noch nie Laminat verlegt hat, geschweige denn einen alten Fußboden eingeebnet hat, kann hier schnell an seine Grenzen stoßen. Mitunter entstehen hierbei sogar höhere Kosten beim Laminat verlegen, als das bei der Beauftragung eines Profis der Fall gewesen wäre.

Was kostet Laminat pro Quadratmeter?

Günstige Laminatbeläge sind bereits ab 3,50 bis 5 €/m² im Handel erhältlich. Jedoch sind derartige Billigprodukte nicht sehr langlebig. Wer lieber etwas tiefer in die Tasche greift, wird von seinem neuen Fußboden länger etwas haben. Für qualitativ hochwertiges Laminat solltest du daher 10 bis 20 €/m² einkalkulieren. Premium-Produkte können auch einmal knapp 60 €/m² kosten. Dazu kommen die Verlegekosten von 8 bis 25 €/m². Nicht darin enthalten sind die Kosten für die Entsorgung der Altbeläge, eine mögliche Untergrund-Aufbereitung, sowie das Verlegen von Übergangsschienen und Fußleisten. Diese Preise sind von Firma zu Firma unterschiedlich und können das Unternehmen „neue Laminatböden in allen Zimmern“ schnell um einiges teurer werden lassen.

Was kostet eine Trittschalldämmung für Laminat?

Gerade in Mehrfamilienhäusern oder mehrstöckigen Bauten sind Trittschalldämmungen unter dem Bodenbelag sehr wichtig. Diese schlucken Geräusche, die beim Laufen, Gehen oder Springen entstehen. Fehlt die Trittschalldämmung, würden diese ungehindert in Form von Körperschall in die fest verbundenen Bauteile übergehen und sich ungehindert in andere Räume oder Wohnungen übertragen. Um das zu verhindern, werden weiche Materialien zum Schlucken der Schallwellen verlegt. In der Regel wird eine Trittschalldämmung direkt

  • unter dem Estrich
  • unter dem eigentlichen Bodenbelag
  • oder auch in einer abgehängten Decke verlegt.

Soll nun ein alter Bodenbelag durch einen neuen Laminatboden ersetzt werden, muss eine entsprechende Schallisolierung eingebracht werden. Die dünnen Platten bestehen aus PE-Schaum, Polystyrol, Kork-, Holzfaser oder Hanffilz. Die Kosten der Trittschalldämmung für den Laminatboden belaufen sich auf 2 bis 15 €/m². Für ein Zimmer von 20 m² entstehen somit Gesamtkosten von 40 bis 200 €.

Wichtig: Nicht jede Trittschalldämmung eignet sich für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung. In der Regel wird darauf dünner PE-Schaum als Schallschutz verlegt. Eine Rolle PE-Schaum 100 x 25 cm, mit einer Dicke von 5 mm kostet rund 15,95 €.

Kostenbeispiel für das Verlegen von Laminat

Posten

Preis

Materialkosten für die Laminatbretter für ein 20 m² großes Zimmer inkl. 5 % Verschnitt von 10 bis 20 €/m²

210 bis 420 €

Materialkosten für die Trittschalldämmung, 2 bis 15 €/m²

40 bis 200 €

Altbelag entfernen und Untergrund einebnen für 10 bis 35 €/m²

200 bis 700 €

Stundenlohn für das Verlegen des Laminats von 8 bis 25 €/m²

160 bis 500 €

Fußleisten (Sockelleisten), 18 Meter inkl. 1 Meter Verschnitt für 2 bis 3 €/lfd. Meter

35 bis 54 €

Gesamtkosten Laminatboden

654 bis 1874 €

Gesamtkosten pro m² (Laminat und Verlegung) damit

32,70 bis 93,70 €/m²

Die hier aufgezeigten Kosten können je nach Material, Stundenlohn des beauftragten Handwerksunternehmens und Arbeitsaufwand bei der Altbelagentfernung günstiger oder teurer ausfallen.

Welche Lebensdauer hat ein Laminatboden und rechnet sich ein solcher kostengünstiger Bodenbelag?

Als grober Richtwert zur Beantwortung dieser Frage kann die Aussage des Deutschen Mieterbundes herangezogen werden. Demnach gilt eine einheitliche Lebensdauer von Laminatböden von 10 Jahren. Das sollte beim Beauftragen eines Bodenlegers berücksichtigt werden. So kann es vor allem bei Laminatbelägen von minderer Qualität passieren, dass diese spätestens nach 10 Jahren mit viel Aufwand erneuert werden müssen. Dagegen sind hochwertige Teppiche oder Fließen langlebiger.

Welcher Bodenleger für Laminat in deiner Nähe ist der Beste?

Auf Listando findest du die besten Bodenleger und Fachbetriebe in deiner Nähe. Schaue dir in Ruhe die Preise, Fachrichtungen und die bereits getätigten Aufträge an. Bei Fragen kannst du dich direkt an den jeweiligen Handwerker wenden. So kannst du auf Listando die besten Bodenleger in deiner Nähe für das Verlegen von Laminat oder andere Fußböden finden. Bist du unentschlossen, dann lasse dir ruhig mehrere Angebote erstellen und vorlegen. So kannst du dich in Ruhe für den richtigen Anbieter entscheiden. Denn der richtige Bodenleger in deiner Nähe ist definitiv nur wenige Klicks von dir entfernt!

Die besten 10 Handwerker in der Nähe 2022
Suchst du nach einem Experten in der Nähe? Egal ob Handwerker, Nachhilfelehrer oder Fotograf. Hier bist du richtig.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Laminat verlegen


Was kostet 50qm Laminat verlegen lassen?

Für 50qm Laminat verlegen musst du 10 bis 20 €/m² für die Laminatdielen einplanen. Das wären mit 5 % Verschnitt 525 bis 1050 €. Dazu kommt der Preis für die Sockelleisten von 2 bis 3 €/lfd Meter. Bei einem Zimmer von 50 qm wären das 30 Meter Fußleisten inkl. Verschnitt. Das sind zwischen 65 bis 95 €. Die Trittschalldämmung liegt bei 100 bis 750 €. Mit der Altbelagentfernung und dem Einebnen des Untergrundes (500 bis 1750 €) und den reinen Lohnkosten des Handwerkers (400 bis 1250 €) kostet dich das Laminat verlegen zwischen 1590 bis 4895 €. Je nach Material und Lohnkosten kann der Preis günstiger oder teurer sein.


Wie lange dauert es, 50qm Laminat zu verlegen?

Pro Quadratmeter inklusive Zuschneiden sind ein bis zwei Stunden realistisch. Demnach dauert das Verlegen von 50qm Laminat zwischen 50 bis 100 Stunden. Das sind 6,25 bis 12,5 Arbeitstage. Muss zusätzlich die Türzarge gekürzt werden oder ein Heizungsrohr ausgeschnitten werden, kommen ca. 30 Minuten dazu.


Wie viel kostet ein Bodenleger pro Stunde?

Wenn kein Quadratmeterpreis für die Verlegearbeit vereinbart wurde, sondern ein Stundenlohn, dann sind zwischen 30 bis 60 €/Stunde und Arbeitskraft realistisch.